AdUnit Billboard
BdS Hardheim zog Bilanz - Pandemie prägte die vergangenen zwei Jahre / Wahlen zum Vorstand

Elmar Günther als Vorsitzender bestätigt

Von 
Z
Lesedauer: 

Hardheim. Nach den durch die Corona- Pandemie verursachten Schwierigkeiten der letzten beiden Jahre stieg der BdS (Bund der Selbstständigen), Ortsgruppe Hardheim, mit seiner Generalversammlung endlich wieder in die gemeinsam mit allen interessierten Mitgliedern betriebene Vereinsarbeit ein. Dies auch in Verbindung mit den anstehenden Vorstandswahlen und in Anbetracht der bevorstehenden Wahl des neuen Bürgermeisters, deren Ergebnis auch für die weitere Arbeit des BdS von Bedeutung sein wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kandidat stellte sich vor

Daher ließen sich die BdS-Mitglieder im Anschluss an die Abwicklung der Tagesordnungspunkte der Generalversammlung von Daniel Weber als Bewerber um das Amt des neuen Bürgermeisters im Verlauf eines regen Gedankenaustausches über dessen Vorstellungen und Ziele nach seiner denkbaren Wahl informieren.

Im Rahmen der Tagesordnung der Generalversammlung wartete Vorsitzender Elmar Günther zunächst mit dem Geschäftsbericht des Vorstands auf. Er erinnerte dabei an die Tatsache, dass der BdS in den letzten beiden Jahren wegen der Corona-Pandemie nur verhältnismäßig wenige Veranstaltungen durchführen konnte. Er zeigte sich in Verbindung damit auch der Tatsache bewusst, dass manche Mitglieder durch die Pandemie mehr und manche zum Glück von Problemen weniger betroffen waren.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Als erfreulich wertete Günther die Tatsache des Eintritts von vier neuen Mitgliedern in den BdS in den ersten Monaten des Jahres, in deren Verlauf auch die Suche nach einem neuen stellvertretenden Vorsitzenden notwendig wurde. Die detaillierte Absprache und Erstellung des Gesamtprogramms sieht der BdS nach der Wahl des neuen Bürgermeisters auch in Absprache mit diesem vor.

Die Mitglieder wurden vom Vorsitzenden dann an die zu Hardheimer Märkten möglichen BdS-Aktivitäten wie Schnitzeljagd und Gewinnspiel erinnert, die gut ankamen. Die Rede war dann auch von Zoom-Meetings und von der Aktion für neugeborene Kinder in Absprache mit der Gemeinde, von einem Workshop über die Zukunft des BdS sowie von einer Arbeitsgruppe Josefsmarkt und Überlegungen zu dessen Notwendigkeit. Dass zudem in Vorstandstreffen manche wichtige Themen besprochen wurden, gehörte mit zu den Informationen des Vorsitzenden.

49 Mitgliedsbetriebe

Seinen Ausführungen folgte der Kassenbericht von Victoria Koslowski-Mühling mit Erläuterung der Einnahmen und Ausgaben sowie der Hinweis auf die finanzielle Situation des Vereins mit seinen 49 Mitgliedsbetrieben. Kassenprüfer Frank Müller bestätigte auch im Namen von Mitprüfer Michael Gärtner die einwandfreie Führung der Kassengeschäfte und empfahl die Entlastung der Kassierin und des Vorstands. Dem wurde daher auch auf Antrag von Lars Ederer einstimmig entsprochen, der zudem das Engagement der Vorstandsmitglieder nachdrücklich lobte.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Wahlen

Bei den Neuwahlen unter Leitung von Lars Ederer wurde Elmar Günther erneut als Vorsitzender des BdS Hardheim bestätigt, ins Amt des zweiten Vorsitzenden wurde Michael Grimm gewählt, Kassierin ist weiterhin Victoria Koslowski-Mühling, Beisitzer sind zudem weiterhin Johannes Sitterberg und Dietrich Fischer.

Der wiedergewählte Vorsitzende erläuterte dann seine Vorstellungen von seiner künftigen Arbeit und richtete seinen Blick nach vorne und auf die von ihm geplanten Vorhaben. Für ihn sind zum Beispiel jährlich insgesamt vier Treffen wichtig und notwendig und weitere nach Interessenslage, wobei für alle jeweils bestimmte Agenda vorbereitet werden sollen. Außerordentliche Treffen sind dem Vorsitzenden bei tagesaktuellen Ereignissen durchaus weiterhin denkbar, so Günther.

Vorschläge erwünscht

Von den Mitgliedern erwarte er weiterhin Anregungen und Vorschläge, vor allem auch in Anbetracht der Tatsache, dass man im BdS wissen und sehen wolle, wie es mit dem Verein in Zukunft weiter gehen soll und wird.

Dies auch beim Zusammenleben in der Gemeinde nach der Bürgermeisterwahl und im gemeinsamen Bemühen um gesteckte Ziele. Dabei gelte es , sich unter anderem weiterhin auch Gedanken um die Hardheimer Märkte zu machen. Im BdS gehe es zudem nicht zuletzt um die Gestaltung der Facebook-Seite.

Danach eröffnete er Bürgermeisterkandidat Daniel Weber die Möglichkeit, seine Vorstellungen von seinem vorgesehen Wirken und seinen Zielen als Bürgermeister im Falle seiner Wahl im Verlauf eines regen Frage- und Antwortspiels zu verdeutlichen. Z

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1