AdUnit Billboard
Am Wochenende - Katholische Kirche feiert Erntedank / Besondere Bedeutung im ländlichen Raum

Aus etwas Kleinem entsteht Großes

Von 
Torsten Englert
Lesedauer: 
Dieses Bild zeigt den Erntedankaltar in Schweinberg. © Torsten Englert

Hardheim. Am Wochenende wird wieder das Erntedankfest gefeiert – und in den Kirchen werden reichlich bestückte Erntedankaltäre zu bestaunen sein. Gerade im ländlichen Raum hat das Fest noch eine größere Bedeutung. Hier kann, im Vergleich zur Großstadt, noch miterlebt werden, wie nach dem Säen aus etwas Kleinem etwas Großes wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Intensiv und hautnah erlebt man die Arbeit der Landwirte und die Abhängigkeiten vom Wetter mit, weshalb die Menschen eher den Dank für die Früchte der Erde einschätzen können. „Wer dankt, nimmt wahr, dass er nicht alles selbst machen kann, dass die Natur, die Gaben der Schöpfung, die Früchte der Erde gegeben sind, Geschenke Gottes sind“, so der ehemalige Pfarrer von Hardheim, Andreas Rapp.

„Bewahrung der Schöpfung“

Die Gaben der Schöpfung seien Aufgaben. Gott, so heißt es in der Schöpfungsgeschichte, hat die Natur gegeben, dass die Menschen sie bebauen und behüten. Gott schenkt die Natur und lädt ein, dass der Mensch sie gestaltet, dass die Felder bestellt werden, die Samen gesät und die Bäume und Weinberge gepflegt. Seit einigen Jahren stehe Erntedank deshalb auch unter dem Motto „Bewahrung der Schöpfung“.

In der deutschen katholischen Kirche haben die Fuldaer Bischofskonferenz und die Berliner Ordinarienkonferenz das jährliche Erntedankfest auf den ersten Sonntag im Oktober festgelegt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Den „Dank“ für die Erntegaben gibt es in allen Religionen und Kulturkreisen der Erde. Selbst bei den heidnischen Germanenstämmen wurde den Göttern Dank für die Früchte der Erde abgestattet. Das Erntedankfest der christlichen Kirchen geht zurück auf jüdische Festtagsbräuche.

In fast allen katholischen Kirchen in unserer Gegend können die Besucher um das erste Oktoberwochenende herum anlässlich des Erntedankfestes herrlich geschmückte Erntedankaltare und kleine Kunstwerke bestaunen, die von vielen fleißigen Helfern geschmückt und geschaffen werden. Torsten Englert

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1