TV Hardheim - Turnabteilung zog Bilanz / Viele Angebote waren wegen der Corona-Pandemie nicht durchführbar / Suche nach stellvertretendem Vorsitzenden läuft Auf Sabine Bauer-Steinnagel folgt Renate Kiel

Von 
Elmar Zegewitz
Lesedauer: 

Hardheim. Reibungslos und zügig über die Bühne ging am Montag die Jahreshauptversammlung der Turnabteilung des TV Hardheim in der Erftalhalle.

AdUnit urban-intext1

Dabei war die Klärung der Nachfolge in der Abteilungsführung die bedeutsamste Entscheidung: Sabine Bauer-Steinnagel kann ihr Amt in der größten TV-Abteilung aus beruflichen Gründen nicht mehr weiterführen. Ihre Nachfolge trat Renate Kiel an, während man darauf vertraut, das Amt des Stellvertreters in der für den 19. November vorgesehenen Jahreshauptversammlung des Gesamt-TV besetzen zu können.

Sabine Bauer-Steinnagel lieferte einen Rückblick für 2019 und den durch die Corona- Pandemie beeinflussten Tätigkeitsbericht für 2020 ab.

Sie stellte die Durchführung des mit dem Main-Neckar-Turngau durchgeführten Forums Kinderturnen ebenso heraus wie die Beteiligung der Leistungsturner am Gauentscheid des Turngaus in Tauberbischofsheim, am Gaukinderturnfest in Osterburken und an der Gaueinzelmeisterschaft in Tauberbischofsheim – ebenso die von Maxi Weimert, Jennifer Chemnitz und Marlene Bauch dabei erbrachten Leistungen.

AdUnit urban-intext2

Erinnert wurde an die Unterstützung der Turnabteilung beim Krankenhausfest im Juni 2019 und an die Ausrichtung des Turmfestes, an das Nikolaus-Turnen und an die Beteiligung der Übungsleiter an Fortbildungsmaßnahmen.

Die Leistungen der zahlreichen Sportgruppen wollte Bauer-Steinnagel besonders gewürdigt sehen, ebenso wie die Tatsache, dass diese ihre sportliche Aktivität mit gesellschaftlichen Angeboten ergänzten.

AdUnit urban-intext3

Auch für 2020 sei wieder Vielerlei vorgesehen gewesen, so die Arbeitstagung des Main-Neckar-Turngaus, das Forum Kinderturnen sowie das Gaukinderturnfest und die Mitgestaltung des TV-Jubiläums. Dies alles sei aber durch die Corona-Pandemie-Pandemie vereitelt worden.

AdUnit urban-intext4

Insbesondere auch der Trainingsbetrieb. Der wurde ab Juni zum Teil wieder aufgenommen. Seit September sind Gruppen wieder am Start. Doch wann es so richtig weitergehen kann, sieht Bauer-Steinnagel in Frage gestellt.

Im laufenden Jahr fehlte auch die Wettkampfbeteiligung, und es wird kein Nikolausturnen geben. Dass alle möglichst gesund bleiben mögen, gab sie als „Mindestwunsch“ ebenso mit auf dem weiteren Weg durch das „Restjahr“ wie die Hoffnung auf die baldige Aussicht auf normalen Turnbetrieb.

Ihrem Wunsch zufolge soll das ausgefallene Forum Kinderturnen am 28. Februar 2021 in Hardheim realisiert werden.

Als Leiterin der Turnabteilung ließ sie ihrem gesamten Team und namentlich auch Sonja Müller und Susi Beckert Dank für die engagierte Mitarbeit zugehen.

Anschließend richtete sie den Blick auf die Berichte der einzelnen Gruppen der Turnabteilung, die ein erfolgreiches und beeindruckendes Wirken verdeutlichten: Dazu gehören das Eltern-Kind-Turnen (Leitung: Anke Erbacher), das Kinderturnen mit Kindern von vier bis sechs Jahren (Heide Konnerth, Marie Kaiser) und von Sechs- bis Zehnjährigen (Ines und Anke Erbacher, Katrin Kressner), die Kinder- und Jugendturngruppe (Sabine Goldschmidt), die Gruppe Leistungsturnen mit 29 Mädchen im Alter von sechs bis 17 Jahren (Sonja Müller und Susanne Beckert), die Zumba-Damen, und die Zumba-Kidsgruppe (Sabine Bauer-Steinnagel und Anne Trovato), die Gruppe Aerobic (Rafaela Wolfmüller und Sabine Scherer), der Bauch-Beine-Po-Kurs (Nadine Bopp), die Stepp-Aerobic-Gruppe (Anke Neubert und Sabine Scherer), die Er- und Sie-Gymnastikgruppe Senioren (Manfred Merkert und Bernhard Goldschmidt), die zwei Gruppen „50 plus“ (Bernhard Goldschmidt und Sonja Müller), das Jedermann-Turnen (Bernhard Goldschmidt), die Montagsgruppe Frauen (Manfred Merkert), die Faustballer (Manfred Gärtner und Bernhard Goldschmidt) und schließlich die HipHop/Breaking Gruppe (Vita Chlopkov).

Mit dem Kassenbericht der Bereiche Volleyball und Turnen verdeutlichte Nadine Bopp Einnahmen, Ausgaben und die finanzielle Situation der Turnabteilung, während Doris Hobler auch im Namen von Robert Hornbach die einwandfreie Führung der Kassengeschäfte bestätigte.

Ehrungen und Wahlen

Dem zur Ehrung mit der bronzenen Ehrennadel des TV vorgesehenen Gert Neubert wurde bei begründeter Abwesenheit gebührende Anerkennung für sein Wirken in der Turnabteilung als Schriftführer und seine tatkräftige Unterstützung zuteil. Dank ging aber auch an alle Übungsleiter, an den Turngau und alle, die die Abteilung ideell oder finanziell unterstützt haben.

Tobias Künzig würdigte als TV- Vorsitzender die harmonische Zusammenarbeit, übermittelte Grüße und wünschte weiterhin sportlichen Erfolg. Auf seinen Antrag hin wurde der Abteilungsführung einstimmig Entlastung zuerkannt.

Für Sabine Bauer-Steinnagel als scheidende Abteilungsleiterin gab es Lob und Dank für ihre über mehrere Jahre hinweg in der Turnabteilung geleistete Führungsarbeit.

Bei der Wahl der Abteilungsführung ging es nach dem begründeten Verzicht von Sabine Bauer-Steinnagel um deren Nachfolge. Gewählt wurde als neue Abteilungsleiterin Turnen Renate Kiel. Weitere Ämter besetzen nach ihrer Wahl Susanne Beckert und Sonja Müller als Schriftführerinnen, Nadine Bopp als Kassenführerin, Sonja Müller als Fachwartin Kinderturnen, Doris Hobler und Robert Hornbach als Kassenprüfer, Bernhard Goldschmidt und Norbert Erbacher als Gerätewarte.

Als stellvertretender Bürgermeister überbrachte Eric Bachmann Grüße der Gemeinde und des Bürgermeisters und erhoffte für die Turnabteilung baldige Möglichkeiten der Fortführung des durch die Corona-Krise beeinträchtigten erfolgreich betriebenen Sportbetriebs. Er dankte für die Mitwirkung der Abteilung im Gemeindeleben und würdigte das Engagement von Sabine Bauer-Steinnagel.

Schließlich gingen von der neuen Abteilungsleiterin an die scheidende Abteilungsleiterin lobende Worte der Anerkennung und des Dankes für ihr Wirken und ihren engagierten Einsatz als Führungskraft.