AdUnit Billboard
Nach Baumaßnahme

Ansprechend und einladend

Bretzinger Pfarrgasse ihrer Bestimmung übergeben

Von 
ad
Lesedauer: 
Groß ist die Freude bei allen Protagonisten. © Adrian Brosch

Bretzingen. Ansprechend und einladend präsentiert sich die sanierte Bretzinger Pfarrgasse, deren Herzstück nunmehr ein Parkplatz mit Aufenthaltsfläche und Ruhebank ist. Hierfür wurde eine marode Häuserzeile abgerissen. Die offizielle Bauabnahme fand am Mittwoch statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bürgermeister Volker Rohm freute sich über den „guten Abschuss eines Projekts, das Bretzingen lang begleitet hat“ und hob hervor, dass die Neuanlage einerseits optische Akzente setze und andererseits „viele Vorteile“ mit sich bringe.

Bauliche Herausforderung

Das wusste auch Bauamtsleiter Daniel Emmenecker zu berichten. Er schilderte die bauliche Herausforderung, auf einer Fläche mit ungeklärten Untergrundverhältnissen tätig zu werden. Auch aus diesem Grund wurde der Platz etwas kleiner als ursprünglich angedacht. Dankbar zeigte er sich für die „wertvollen Impulse“, die sich in sachlich-kreativer Zusammenarbeit mit dem Bretzinger Ortschaftsrat ergeben hatten. So wurde „ein schöner Platz für die Öffentlichkeit“ gestaltet, der gleichsam als „Dorfmittelpunkt“ angesehen werden könne und zusätzliche Parkplätze etwa für Kirchenbesucher biete. Bis auf die noch ausstehende Begrünung sei der Platz nun fertiggestellt. Die Bauarbeiten verliefen problemlos: „Wenn man von einer Baustelle wenig hört, läuft es gut“, bemerkte Daniel Emmenecker und sprach von einer „runden Sache“, was sich im ansehnlichen Ergebnis widerspiegele.

Mehr zum Thema

Es geht um das Einzelhandelsgutachten

Hardheim: Hollerbach denkt über Klage nach

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
Förderverein Bretzingen

23 Sitzgelegenheiten geschaffen

Veröffentlicht
Von
ad
Mehr erfahren

So umfasste der Dank neben dem Generalunternehmer HLT-Bau (Neckargerach) mit Bauleiter Dirk Johmann auch das Ingenieurbüro Walter + Partner (Tauberbischofsheim), das durch Jessica Waleska und Bernd Gehrig vertreten wurde. Letzterer fand ein Lob für das kooperative Miteinander und ließ nicht unerwähnt, dass die Anlieger sich während der Bauarbeiten stets sehr kulant gezeigt hätten. Ortsvorsteher Steffen Bundschuh und Vorgänger Kaspar Wolf zeigten sich froh über das gelungene Projekt und dankten noch dem Förderverein Bretzingen für die Bereitstellung einer zum Verweilen einladenden Ruhebank. ad

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1