„We can do more“ - Organisatoren sind „super zufrieden“

4139 Euro für lokale Einrichtungen

Von 
mg
Lesedauer: 

Bretzingen/Höpfingen. Knapp vier Wochen lief das Wohltätigkeitsprojekt von Daniel Nohe und Moritz Reinhard, den Organisatoren von „We can do more“. Sie haben Spenden für lokale Einrichtungen wie beispielsweise den Ambulanten Kinderhospizdienst, in Form von Postkarten, die erworben wurden, gesammelt.

AdUnit urban-intext1

Es kam eine beachtliche Summe im vergangenen Monat zusammen: 4139 Euro. „Wir freuen uns, dass wir jeder Einrichtung mindestens 1000 Euro geben können“, sagt Daniel Nohe und betont, dass sie „super zufrieden“ sind und viele positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung bekommen haben. „Wir haben viele tolle Nachrichten von Menschen bekommen, die von der Idee mit den Postkarten begeistert sind. Ohne Verena hätten wir dieses Projekt nicht durchführen können. Und Dank ihr konnten wir uns eben an etwas Neues wagen“, ergänzt Nohe.

Bis zur persönlichen Übergabe an den Ambulanten Kinderhospizdienst, die Herzkinder Unterland und den Förderverein Frauen- und Kinderschutzhaus im Neckar-Odenwald-Kreis kann noch weiter gespendet werden. mg