Jubiläum - Herbert und Sieglinde Schmitt aus Höpfingen sind seit 50 Jahren verheiratet / Gemischter Chor sang ein Ständchen Zwei wichtige Aktivposten der Gemeinde

Lesedauer: 

Herbert und Sieglinde Schmitt (rechts) bekamen zu ihrer Goldenen Hochzeit Besuch von Georg Berberich und Gerhard Bönig von der Chorgemeinschaft.

© Hauck

Höpfingen. Ihre Goldene Hochzeit beging das Ehepaar Herbert und Sieglinde Schmitt geb. Sauer im trauten Familien- und Verwandtschaftskreis. Beide entstammen seit Generationen im Ort ansässigen und geschätzten Familien.

AdUnit urban-intext1

Schon frühzeitig lernten sie sich zu bescheiden und gleichzeitig auch Verantwortung und Pflichten für sich und andere zu übernehmen. Das körperlich und geistig rüstige Ehepaar stellt sich noch heute mehrfach bereitwillig in Dienste örtlicher Gemeinschaften, Herbert Schmitt vor allem beim Gesangverein (55 Jahre) und seine Frau Sieglinde viele Jahrzehnte im Kirchenchor. Nach der Dankmesse feierte das Paar in einem Café zusammen mit seinen Gästen.

Den Dankgottesdienst um 14 Uhr gestaltete der aus Höpfingen stammende Dekan Gerhard Hauk (Tauberbischofsheim) feierlich und familiär unter Mitwirkung des Kirchenchors, dem das Ehepaar seit Jahrzehnten aktiv angehört und in vielfacher Weise dient. In der Dankmesse erinnerte Dekan Hauk - als ehemaliger langjähriger Nachbar des Ehepaares - an viele gemeinsam erlebte Begebenheiten und händigte dem Paar die Jubiläumsurkunde der Erzdiözese Freiburg aus.

Grüße vom Ministerpräsidenten

Die Vorsitzende des Kirchenchores, Elisabeth Böhrer, würdigte das jahrzehntelang vorbildliche Engagement des Paares gebührend mit einem zünftigen Ständchen und überreichte ein Präsent mit dem Wunsch, dass beide noch lange dem Chor die Treue halten mögen.

AdUnit urban-intext2

Am Nachmittag überbrachte Bürgermeister Adalbert Hauck die Glückwünsche der Gemeinde mit einem Geschenk und überbrachte auch die Grüße des Ministerpräsidenten aus Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, verbunden mit einem offiziellen Glückwunschschreiben.

Engagement bleibt bestehen

Es war dem Vorsitzenden Gesangvereins, Georg Berberich, eine Selbstverständlichkeit, ihrem über 55 Jahre bis heute noch aktiv angehörendem Sänger für seine unermesslichen Verdienste im Chor zu danken. Um 18 Uhr brachte der komplette gemischte Chor dem Ehepaar Schmitt ein Ständchen mit zwei ehrenden Liedern unter Leitung des Chorleiters Gerhard Bönig. Georg Berberich skizzierte im Namen der Mitglieder und des Vorstandsteams den ereignisreichen Werdegang des aktiven Sängers mit seiner guten Stimme, der dem Verein über 55 Jahre bis dato in verschiedenen Vorstandsämtern diente. Sein Dank galt auch Ehefrau Sieglinde, die den Gesangverein bei allen festlichen und geselligen Anlässen im Hintergrund stets tatkräftig unterstützte.

AdUnit urban-intext3

Herbert Schmitt bedankte sich auch namens seiner Frau bei den Gratulanten und erinnerte lebhaft an markante unvergessliche Ereignisse im pulsierenden Vereinsleben. Er versicherte, dass dem Verein nach Kräften die Treue halten werde. Die Fränkischen Nachrichten schließen sich den vielen Glückwünschen gerne an. (ck)