Beim TSV Höpfingen Turnier zu Ehren von Gottfried Gerig

Lesedauer: 

Höpfinge. Das Gottfried-Gerig-Gedächtnisturnier des TSV Höpfingen feiert heute, Samstag, Jubiläum: Zum 25. Mal wetteifern Fußball-Seniorenmannschaften des Verwaltungsverbandes Walldürn-Höpfingen-Hardheim in Höpfingens Sporthalle um den von Martin Gerig gestifteten Wanderpokal. Seit 1993 wird das Hallen-Meeting zu Ehren des 1989 verstorbenen TSV-Fußball-Idealisten Gottfried Gerig, der die Fußball-Geschichte des TSV in den 70ern und 80ern maßgeblich prägte, ausgetragen.

AdUnit urban-intext1

Das Besondere für die Zuschauer: Jede Partie des Turniers entpuppt sich als Lokal-Derby. Ein paar Neuerungen kamen dennoch immer wieder hinzu. So werden neben der Würdigung für das Siegerteam mittlerweile auch Sonderehrungen für den Torschützenkönig, den besten Hallenspieler und den besten Torwart durchgeführt. Erstmals findet dieser "Budenzauber" nicht sonntags, sondern samstags statt .

Ab 15.30 Uhr sind bei diesem Jubiläums-Event FC Schweinberg, SV Rippberg, SV Wettersdorf-Glashofen, VfB Altheim sowie die drei Teams des gastgebenden TSV Höpfingen am Start. Den Titel verteidiget der TSV Höpfingen I. Ein Finale mit zweimal zehn Minuten Spielzeit gibt es als Höhepunkt, ab 19 Uhr laufen die Partien um die ersten drei Ränge. Nach der Siegerehrung wird das Jubiläum im Foyer mit den Aktiven und Fans gefeiert. (ck)