Carl-Schurz-Kaserne in Hardheim - Befestigung des Abkürzungsweges in den Ort Asylbewerber bauen Treppe

Lesedauer: 

Seit gestern Morgen ist ein aus Asylbewerbern bestehender Helfertrupp freiwillig im Einsatz, um eine Behelfstreppe von der Panzerstraße (nahe des BEA Eingangs) auf den Feldweg zu errichten.

© Brosch

Hardheim. Es liegt in der Natur des Menschen, sich den kürzesten Weg zum Ziel zu suchen: So nutzten die in der BEA (Carl-Schurz-Kaserne) einquartierten Asylbewerber in der Regel eine Böschung als Abkürzung zum in Richtung Wertheimer Straße/Rewe-Markt führenden Wirtschaftsweg. Dieser Tage wurde mit dem Bau einer provisorischen Treppe Abhilfe geschaffen.

AdUnit urban-intext1

Bauamtsleiter Friedrich Ansmann schildert den Fränkischen Nachrichten auf Rückfrage, dass "es bis in den Herbst zwar kein Thema war", man sich aber aufgrund der winterlichen Bodenverhältnisse zusehends Gedanken über eine rasche Lösung machen musste: "Bevor jemand ausrutscht und sich dabei verletzt, war es uns wichtig, das Problem anzugehen". Zur Auswahl standen eine Rampe oder eine Treppe, wobei man sich für letztere Variante entschied. Dafür wurde seitens des Landes die bestehende Leitplanke geöffnet, wie Ansmann informiert.

Seit gestern Morgen ist ein aus Asylbewerbern bestehender Helfertrupp freiwillig im Einsatz, um die Treppe zu errichten.

Zur Hand gehen ihnen dabei die Mitarbeiter des Hardheimer Gemeindebauhofs, der auch das Material - Holz und Schotter - zur Verfügung stellt. Zusätzlich wird nach Fertigstellung der Treppe auch ein Geländer errichtet. "Noch im Laufe dieser Woche wird sie fertiggestellt", so Friedrich Ansmann.

AdUnit urban-intext2

Beim Ortstermin zeigte sich Objektbetreuer Michael Polat, der seitens der Betreiberfirma Ciborius als Qualitätsmanager tätig ist, sehr erfreut: "Die Flüchtlinge werden nicht nur sinnvoll beschäftigt, sondern tun auch etwas, wovon sie letztlich selbst profitieren."

Auch das Umfeld habe durch die neue Treppe einen indirekten Nutzen, da zweimal wöchentlich Gruppen von Asylbewerbern die Wege ins Tal säubern und durch die neue Stiege leichter dorthin gelangen. ad