AdUnit Billboard
Bundestagswahl - Urnengang ist gut acht Wochen her

Acht Wochen nach Bundestagswahl: Vereinzelt hängen noch Plakate

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Vor rund acht Wochen waren die Bürger aufgerufen, einen neuen Bundestag zu wählen und selbst jetzt hängen nach wie vor im Main-Tauber-Kreis vereinzelt noch Wahl-Plakate an Laternenmasten – wie hier an der L 511 am Ortsausgang von Grünsfeld in Richtung Zimmern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Die Stadt- und Gemeindeverwaltungen als jeweilige Ortspolizeibehörden stellen die Erlaubnisse zum Aufhängen von Wahlplakaten aus“, teilt Markus Moll, Pressesprecher des Landkreises Main-Tauber, auf Anfrage den Fränkischen Nachrichten mit. In den Erlaubnissen sei normalerweise auch eine Frist enthalten, bis wann die Plakate abgehängt werden müssen. Sofern dies unterbleibe, „kann die Stadt- oder Gemeindeverwaltung zunächst daran erinnern“. Im letzten Schritt wäre es möglich, dass eine Kommune im Wege der Ersatzvornahme Plakate durch ihren Bauhof abhängen lässt und „die angefallenen Kosten der betreffenden Partei in Rechnung stellt“.

Nach wie vor hängen im Main-Tauber-Kreis vereinzelt Wahlplakate – wie hier in Grünsfeld. © Klaus T. Mende

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1