AdUnit Billboard
Infoveranstaltung - Photovoltaik und Speicher am Eigenheim standen im Fokus

Wertvolle Tipps aus der Praxis gegeben

Von 
lra
Lesedauer: 

Großrinderfeld. Eine großeNachfrage herrschte bei der Informationsveranstaltung in Großrinderfeld in der Turnhalle. Dabei standen das Thema „Photovoltaik und Speicher am Eigenheim“ im Fokus.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Energieagentur Main-Tauber-Kreis GmbH hat im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Photovoltaik lohnt sich – jetzt aktiv werden“ gemeinsam mit dem Solar Cluster Baden-Württemberg, dem Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken und der Gemeinde Großrinderfeld einen Informationsabend zum Thema „Photovoltaik und Speicher am Eigenheim“ veranstaltet. Die 130 Teilnehmenden erhielten einen Überblick zu ausgewählten Themen zur Photovoltaik auf dem eigenen Dach sowie zu möglichen Speicheroptionen.

Die Veranstaltung, an der zahlreiche private Anlagenbetreiberinnen und -betreiber sowie Photovoltaik-Interessierte teilnahmen, fand unter entsprechenden Abstands- und Hygienemaßnahmen in der Turnhalle in Großrinderfeld statt. Referent und Photovoltaik-Experte Hartmut Liebler gab wertvolle Tipps aus der Praxis zum Thema Photovoltaik und Speicher.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Möglichkeiten fürs Eigenheim

Liebler erklärte anhand von anschaulichen Beispielen, auf welche Schwerpunkte besonders geachtet werden muss und welche Möglichkeiten sich für das Eigenheim ergeben. Er präsentierte zudem technische Details der PV-Anlage und praktische Beispiele zu Wirtschaft-lichkeitsberechnungen. Die ideale Größe einer Photovoltaik-Anlage gebe es nicht.

„Außer dem persönlichen Stromverbrauch oder der zur Verfügung stehenden Dachfläche muss außerdem berücksichtigt werden, ob für den Hausbesitzer die Wirtschaftlichkeit, die Autarkie oder der Klimaschutz im Vordergrund stehen“, erläuterte Liebler.

Der Geschäftsführer der Energieagentur, Jürgen Muhler, führte zudem die Vorteile der solaren Stromerzeugung auf und stellte das Förderprogramm BW-e-Solar-Gutschein des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg vor.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Große Nachfrage

„Wir freuen uns über die große Nachfrage aus der Bevölkerung und das Interesse an unseren Veranstaltungen. Wir sehen, dass das Thema mehr und mehr an Bedeutung gewinnt“, zog Muhler ein positives Fazit der Veranstaltung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten anschließend die Möglichkeit, sich mit den Ansprechpartnerinnen und -partnern und den Referenten auszutauschen.

Die nächste Informationsveranstaltung der Energieagentur Main-Tauber-Kreis zum Thema „Agri-Photovoltaik: Photovoltaik und Landwirtschaft kombinieren“ findet als Onlineveranstaltung am Donnerstag, 5. Mai, statt. Anmeldungen sind möglich über die Webseite der Energieagentur Main-Tauber-Kreis oder per E-Mail an nadine.hofmann@main-tauber-kreis.de. Informationen gibt es online unter www.ea-main-tauber-kreis.de. lra

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1