AdUnit Billboard
Erstkommunion in Großrinderfeld - 14 Kinder erstmals am Tisch des Herrn

Regenbogen im MIttelpunkt

Von 
pm
Lesedauer: 
© Pfarrgemeinde

Großrinderfeld. 14 Kommunionkinder feierten in Großrinderfeld in der Pfarrkirche St. Michael das Fest der Erstkommunion. In zwei festlichen Gottesdiensten mit Pfarrer Dr. Damian Samulski empfingen sie erstmals das Sakrament der Eucharistie.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Gottesdienste wurden musikalisch von Ernst Richter an der Orgel, Paul Geiger an der Trompete und der Schola des Kirchenchores unter der Leitung von Almut Meyer feierlich gestaltet.

Die Kommunionkinder brachten mit dem Mottolied die Farben des Regenbogens zum Leuchten und überreichten ihren Paten eine selbstgestaltete Kerze.

In der Predigt zeigte Pfarrer Samulski die Verbindung zwischen dem alten und neuen Bund auf: Gott habe mit Noah und seinen Nachkommen einen Bund geschlossen. Der Regenbogen erinnere an das Versprechen Gottes, die Erde niemals zu vernichten. Der leuchtende Bogen sei wie eine Brücke zwischen Himmel und Erde. Jesus habe mit dem letzten Abendmahl einen neuen Bund gestiftet. An diesen Bund erinnere jede Eucharistiefeier.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Unter dem Hoffnungszeichen des Regenbogens waren die Kommunionkinder in der Vorbereitungszeit mit Jesus verbunden und erneuerten nun ihren Freundschaftsbund.

Am Sonntag wird abschließend übrigens die dritte Gruppe ihr Fest feiern. pm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1