AdUnit Billboard
Freiherr-von-Zobel-Schule

Die Magie der Märchen

Kinder erlebten einen aufregenden Vormittag mit der „Tournee-Oper Mannheim“

Von 
fvz
Lesedauer: 
Große Begeisterung erntete die Aufführung der „Tournee-Oper Mannheim“ bei den vielen Kindern. © FVZ

Großrinderfeld. Die „Tournee-Oper Mannheim“ war erneut Gast in der Grundschule Großrinderfeld und entführte die großen und kleinen Gäste in die Welt der Oper und der Märchen. Mit ihrem Stück „Es war einmal“ brachten die Akteure Kinderaugen zum Leuchten und eine deutlich spürbare Spannung in die Turnhalle.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das ganze Stück, gespielt von nur zwei Akteuren, der Sopranistin Bettina Langmann und dem Bariton Manuel Heuser, die in alle Rollen und hinter der Bühne rasant schnell in die verschiedenen Kostüme schlüpften, war von wunderbaren Gesangseinlagen untermalt.

Es gab zudem ein „Mitmachlied“, das alle Kinder vorab im Musikunterricht einübten und lauthals mitsingen konnten. Des Weiteren durften auch je zwei Kinder jeder Klasse Teil des Stücks werden und als Lebkuchen- und Schnee-Kinder mitspielen.

Mehr zum Thema

Grundschulen

Spielsucht das Thema

Veröffentlicht
Von
lra
Mehr erfahren

Solch einen schauspielerischen Genuss durften aber nicht nur die Grundschüler der Grundschule Großrinderfeld erleben, sondern zu den Gästen zählten auch die Vorschulkinder aus Großrinderfeld, Gerchsheim und Schönfeld. Im Rahmen einer Kooperation des Landes Baden-Württemberg waren zudem die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren aus Tauberbischofsheim und Lauda bei der Aufführung „Es war einmal…“ der Tournee-Oper Mannheim dabei.

Nach 90 Minuten endete der Ausflug in die Märchenwelt, doch die Begeisterung hielt an. Danach durften die Gäste Fragen an die Akteure stellen. Eine Autogrammkarte für jedes Kind am Ende des Auftritts war dann das Highlight zum Abschluss des aufregenden Vormittages. fvz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1