AdUnit Billboard
Rauch-Museum

Vortrag über das Holz

Lesedauer: 

Freudenberg. Das Rauch Museum in Freudenberg präsentiert zum 125-Jahre-Jubiläum der Firma rauch derzeit eine Sonderausstellung zur Geschichte und Tradition des Unternehmens. Im Rahmen es Jubiläumsjahres findet am Freitag, 20. Mai, um 18 Uhr ein Vortrag von Gerda und Paul Pagel im Museum statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nichts verbindet den Menschen so stark mit der Natur wie das Holz. Wir lieben sein Aroma und schätzen es als Kunst- und Baumaterial. Der Vortrag zum Thema „Rund ums Holz – Wissens- und Liebenswerte von der Arche bis zum Zahnstocher“ von Gerda und Paul Pagel will entführen in das „Reich des Holzes“ und die Aspekte seiner Vielfältigkeit aufzeigen: seinen Nutzen, seine Schönheit, seine Notwendigkeit für das Leben, seine Gefährdung und seine besondere Bedeutung für die Stadt Freudenberg.

Die Verbindung von Holz und dem Unternehmen ist naheliegend: „Holz ist für Rauch der wichtigste Rohstoff,“ wird der geschäftsführende Gesellschafter Michael Stiehl in einer Pressemitteilung zitiert. „In den vergangenen Jahren wurden unsere heimischen Wälder durch äußere Einflüsse stark geschwächt. Aus diesem Grund liegt uns die Gesundheit der Wälder und deren nachhaltiges Bestehen so am Herzen,“ so Stiehl weiter.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bei der Herstellung der Holzwerkstoffe für die Möbel setzt das Unternehmen nach eigenen Angaben auf unbelastete Schwach- und Bruchhölzer aus heimischem nachhaltigen Forstbetrieben. Demnach liegen die Wälder im Umkreis von 200 Kilometern um das Spanplattenwerk in Markt Bibart.

Die Sonderausstellung im Rauch Museum zeigt die Geschichte des Unternehmens von dessen Gründung 1897 bis heute. Das Museum widmet sich auch dem möbelhistorischen Wandel und dokumentiert das Zeitgeschehen in Politik, Architektur, Soziales, Mode und Verkehr.

Die Ausstellung ist mit originalen Möbeln aus verschiedenen Epochen bestückt. Auch Exponate, die von ehemaligen Mitarbeitern und Bürgern aus Freudenberg und Umgebung zur Verfügung gestellt wurden, sind zu sehen.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Die Ausstellung ist noch bis 25. September zu sehen. Öffnungszeiten: bis 26. Juni, jeden Mittwoch von 14 Uhr bis 16:30 Uhr, jeden Sonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr. Vom 29. Juni bis 25. September, jeden Mittwoch von 14 Uhr bis 16:30 Uhr, Sonntag 3. Juli, 7. August, 4. September und 25. September von 14 Uhr bis 17 Uhr.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1