AdUnit Billboard
Deutsch-Französischer Club - Herbstausflug nach Miltenberg

Mit Nachtwächter unterwegs

Von 
oka
Lesedauer: 

Freudenberg. Knapp zwei Dutzend Mitglieder des Deutsch-Französischen Clubs Freudenberg trafen sich im Miltenberger Schwarzviertel zum Herbstausflug. Nach Einbruch der Dunkelheit ging man auf „Nachtpatrouille“ mit Nachtwächter Wolfgang Kuhn, der sich mit Hellebarde und Laterne für diese abendliche Führung ausgerüstet hatte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zuerst führte er die Gruppe an die Stelle im Schwarzviertel, wo einst das Zoll-Tor gestanden hatte. Allerhand Anekdoten hatte der kundige Nachtwächter hier zu berichten. Am Apotheken-Gärtchen, hinter der Stadt-Apotheke, lauschten die Freudenberger den gruseligen Erzählungen über Apotheker und Henker in vergangen Zeiten. Derb waren auch die Geschichten über den Staffelbrunnen und die Wasserversorgung in dieser Ära. Natürlich durften die Machenschaften der Wirtsleute des Gasthauses „Zum Riesen“ in früheren Zeiten im Reigen der Erzählungen nicht fehlen. Sie bildeten den Abschluss der sehr kurzweiligen und sehr interessanten abendlichen Führung durch Miltenberg. oka

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1