AdUnit Billboard
Endstation Krankenhaus - Unter Alkohol- und Drogeneinfluss mit Auto unterwegs

Junge Männer halten Miltenberger Polizei in Atem

Von 
pol
Lesedauer: 

Miltenberg. Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz mussten sich am Sonntagmorgen die eingesetzten Polizeibeamten mit zwei Männern im Alter von 36 und 20 Jahren auseinandersetzen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gegen 7.25 Uhr meldeten unbeteiligte Zeugen eine volltrunkene und offensichtlich am Kopf verletzte Person am Bahnhofsvorplatz. Die herbeieilenden Beamten trafen einen 36-jährigen Mann an, der neben einem Auto lag. Zudem war ein 20-jähriger Mann vor Ort, der angab, dass er kurz zuvor zusammen mit dem Älteren von Weilbach in Richtung Miltenberg gefahren sei.

Während der Fahrt hatte der Fahrer, so die Angaben des Jüngeren, auf Höhe der Ortschaft Breitendiel mit dem Fahrzeug mehrere Leitplankenfelder beschädigt. Beide Personen fuhren noch bis zum Bahnhofsvorplatz, dabei stieg der Fahrer aus dem Pkw aus und fiel zu Boden, wobei er sich leicht am Kopf verletzte.

2,4 Promille

Die Beamten stellten fest, dass beide Männer deutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss standen. Während beim Fahrer der Alkotest einen Promillewert von 2,4 ergab, hatte der jüngere Mitfahrer wesentlich weniger intus und brachte es auf einen Promillewert von 0,32. Zudem wurden bei dem Jüngeren noch etwa vier Gramm Amphetamin gefunden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nach der angeordneten Blutentnahme beim Fahrer wurde dessen Führerschein sichergestellt. Der Mitfahrer wurde zunächst aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Allerdings währte der Umstand nur kurze Zeit, denn gegen 8 Uhr konnte der 20-Jährige aus Bad Mergentheim erneut in der Nähe des Bahnhofs mit einem Rucksack gesichtet werden. Der 20-Jährige gab Fersengeld, konnte jedoch von den Beamten eingeholt werden. In seinem Rucksack befanden sich etwa elf Gramm Amphetamin und 400 verschreibungspflichtige Tabletten. Hier bedürfe es noch weiterer Abklärung, heißt es von der Polizei.

Ins Krankenhaus gebracht

Der junge Mann wurde erneut aus dem Gewahrsam entlassen. Gegen 16.45 Uhr dann wurde der 20-Jährige auf dem Bahnsteig des Miltenberger Bahnhofs kaum ansprechbar angetroffen. Herbeigerufene Rettungssanitäter brachten ihn mit Verdacht auf Mischintoxikation ins Krankenhaus. pol

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1