AdUnit Billboard
Wettbewerb für Kinder und Jugendliche - Aktion des Vereins Junge Forscher und der Stadt

Freudenbergs Zukunft im Blick

Lesedauer: 

Freudenberg. Die Stadt Freudenberg feiert 2022 die Eingemeindung ihrer Ortsteile vor 50 Jahren. Aus diesem Anlass veranstaltet der Freudenberger Verein Junge Forscher Main-Tauber zusammen mit der Kommune einen Wettbewerb für Kinder- und Jugendliche aus der Gesamtstadt. Dabei sind deren Ideen und Wünsche für die Zukunft Freudenbergs gefragt. Die jungen Bürgerinnen und Bürger sollen ihre Vorschläge auf kreative Weise darstellen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kreativität ist gefragt

Wie es in der Ankündigung der Verantwortlichen heißt, wird eine Jury aus Vertretern von Stadt, Gemeinderat und dem Verein Junge Forscher Main-Tauber in verschiedenen Altersklassen die besten und kreativsten Darstellungen auswählen. Es gibt verschiedenen Preise zu gewinnen. Bei der Jubiläumsfeier werden die Werke ausgestellt und die Preise verliehen.

Kinder von sechs bis acht Jahren können ihren Lieblingsort oder Lieblingseinrichtung als gemaltes Bild, Fotocollage oder Bastelarbeit darstellen. Bei der Suche nach dem passenden Motiv können diese von den Jungen Forschern gestellte Fragen sein: „Was gefällt Euch besonders in Freudenberg/Eurem Ortsteil? Was muss unbedingt erhalten bleiben?“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mädchen und Jungen von neun bis zwölf Jahren sollen sich Gedanken zu diesen Fragen machen: „Was wünscht ihr Euch für Euer Freudenberg in Zukunft? Wie kann eine kindgerechte Zukunft in der Stadt/den Ortsteilen aussehen?“ Ihre Vorstellung können sie als gemaltes Bild, Text, Fotocollage, Modell, kurzes kreatives Video oder Tondatei (maximal eine Minute) oder Bastelarbeit präsentieren.

Zwölf- bis 18-Jährige sind aufgerufen, konkrete Ideen einzureichen, wie man die „Jugendfreundlichkeit“ der Gemeinde und Ortsteile erhalten und ausbauen kann. Gefragt sind zum Beispiel Vorschläge für Einrichtungen und Projekte. Präsentiert werden können diese als Modell, Text, Fotocollage, kurzes kreatives Video oder Tondatei (maximal eine Minute).

Videos, Tondateien und digitale Fotocollagen sollen per E-Mail an das Familien- Senioren- und Integrationsbüro der Stadt Freudenberg (FSI) gesendet werden: Tondateien und Videos per Clouddienst, Fotos können direkt an die Mail angehängt werden. Die E-Mail-Adresse für Einsendungen lautet soziales@fsi-freudenberg.de. Beim Betreff sind das Stichwort „Jugendwettbewerb Jubiläum“ sowie Vor- und Zuname des Teilnehmers anzugeben.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Einsendeschluss am 3. Juni

Alle anderen Werke der Kinder und Jugendlichen können im FSI-Büro abgegeben werden. Dort gibt es auch Informationen zu den rechtlichen Voraussetzungen für eine Teilnahme. Abgabeschluss ist am 3. Juni.

Info: Weitere Auskunft erteilt Birger-Daniel Grein. Erreichbar ist er per E-Mail an birger-daniel.grein@junge-forscher-mt.de.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1