AdUnit Billboard
Religion - Picknickgottesdienst in Freudenberg gut angenommen

Eine Andacht der besonderen Art in Freudenberg

Von 
kath kg
Lesedauer: 
Einen ganz besondern Gottesdienst feierte man in Freudenberg auf dem Schleusenspielplatz. © katholische Kirchengemeinde Freudenberg

Freudenberg. Bei herrlichem Spätsommerwetter und mitten in der Natur konnte vor einigen Tagen ein Picknickgottesdienst in Freudenberg gefeiert werden. Viele sind der Einladung gefolgt und kamen mit Decken oder Klappstühlen auf den Schleusenspielplatz, um diesen besonderen Gottesdienst mitzufeiern. Er wurde von der Projektband mit Christian und Jule Dosch, Martina Beck und Detlef Scheiber musikalisch gestaltet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Dieser Gottesdienst lädt uns ein zu staunen, danken, vertrauen“, so Diakon Michael Baumann. Zu Beginn erzählten Kinder und Erwachsene, was sie in den zurückliegenden Urlaubstagen erlebt und sie zum Staunen gebracht hatte. Der Dank kam in den Ledern und Gebeten zum Ausdruck. In Anspielung auf das gehörte Evangelium meinte Michael Baumann, wahrscheinlich saßen Jesu Jünger damals auch im Gras, als er zu ihnen gesprochen hat. Heute würde er vielleicht sagen: „Schaut euch die schönen Blumen hier an, die prächtigen Bäume ringsum, dort unten den Main und da oben den Wald. Keiner kann so etwas machen. Es ist euer himmlische Vater, der euch das schenkt, weil er euch liebt. Vertraut auf ihn, er sorgt für euch.“

Passend dazu wurde das Lied „Ich ziehe froh und zufrieden durch die Lande“ gesungen. Nach den Fürbitten und dem Segen wurde für alle Mitwirkenden, auch für das Gemeindeteam, herzlicher Applaus zum Dank für diesen besonderen Gottesdienst gespendet und man hörte anschließend von vielen Seiten: Das war einfach schön, so macht Kirche Spaß. kath kg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1