AdUnit Billboard
Städtebauförderung - „Historische Altstadt II“ erhält Mittel des Landes

94 500 Euro für Freudenberg

Von 
pm
Lesedauer: 

Freudenberg. Aus dem Fördertopf für für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen fließen 94 500 Euro in das Gebiet „Historische Altstadt II“ in Freudenberg. Der Landtagsabgeordnete für den Main-Tauber-Kreis und Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg, Wolfgang Reinhart, zieht einer Pressemitteilung zufolge ein positives Fazit der Mittel für den Landkreis. „Bereits 2019 sind Rekordmittel in den Kreis geflossen. Betrachtet man den Fakt, dass der Landkreis nur gut ein Prozent der Landesbevölkerung darstellt, ist dies eine noch beachtlichere Summe“, sagt Reinhart.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gerade in kleineren Kommunen seien, so Reinhart, die Fördermittel bei knapper Haushaltslage von hoher Bedeutung für die Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit.

„Die wesentliche Bedeutung der Weiterentwicklung und großen Herausforderungen der Stadt Freudenberg mit ihren Ortsteilen konnte dem Land Baden-Württemberg verdeutlicht werden“, wird Bürgermeister Roger Henning in der Mitteilung zitiert.

„Die Aufnahme und die Zusage der Fördermittel sind eine wegweisende Zukunftsentwicklungsperspektive für das kommende Jahrzehnt, um gleichwertige Lebensverhältnisse für die Stadt Freudenberg am Main zu bewahren beziehungsweise zu schaffen“, so Henning.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Trotz regelmäßiger Überzeichnung der Förderprogramme konnten in den letzten beiden Jahren damit erneut zahlreiche Projekte gefördert werden, die den hohen städtebaulichen Handlungs- und Entwicklungsbedarf in den Städten und Gemeinden des Landkreises widerspiegelten, so der Abgeordnete.

Flächenaktivierung, Schaffung von Wohnraum, wie auch der Schwerpunkt von Konversionsmaßnahmen seien ein Gewinn. Es gelte, die Lebensqualität des ländlichen Raumes weiter zu steigern. Die Fördermittel lösen dabei immer auch darüber hinaus weitere Investitionen vor Ort mit kommunalen Mitteln aus, so Reinhart weiter. pm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1