AdUnit Billboard
Creglingen - Gemeinderat beschloss Wirtschaftspläne

Wird Abwasser teurer?

Von 
abo
Lesedauer: 

Creglingen. Die jüngste Sitzung des Creglinger Gemeinderats war geprägt von der Verabschiedung des Haushaltes für 2022 (siehe Bericht auf Seite 13 dieser Ausgabe). Darüber hinaus standen auch die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe Wasser und Abwasser auf der Tagesordnung. Sie wurden einstimmig (Abwasser) und mit einer Enthaltung (Wasser) beschlossen. Stadtrat Andreas Heinze störte sich an der steigenden Verschuldung, die durch die zahlreichen Baumaßnahmen verursacht wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kämmerin Rica Neckermann erklärte, dass die Abwassergebühren möglicherweise rückwirkend zum 1. Januar 2022 angehoben werden – die entsprechenden Beschlüsse sind bereits gefasst (wir berichteten), nun wartet man noch auf das Ergebnis der Berechnungen eines Fachbüros.

Beschlossen wurde vom Gemeinderat ferner die 5. Änderung des Bebauungsplanes Craintaler Weg. Hier gab es in der Anhörungsrunde seitens der Träger öffentlicher Belange keine nennenswerten Einwendungen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Gemeinderat hat zudem einer Vereinbarung zwischen der Hohenloher Wasserversorgungsgruppe (HWG) und der Stadt Creglingen zugestimmt, die die Kostenbeteiligung am Neubau einer Ringschluss-Wasserleitung in der Industriestraße regelt. Die HWG beteiligt sich mit 30 Prozent (zirka 87 000 Euro) an den Kosten. Auf die Stadt fallen rund 203 000 Euro, die in den Jahren 2022 und 2023 fällig werden. abo

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1