100 Jahre FC Creglingen - Am Samstag, 18. Januar, steigt in der Stadthalle eine „Geburtstagsparty“ Jetzt ist Zeit, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen

Von 
pm
Lesedauer: 
Einmalig in der 100-jährigen FC-Geschichte ist die Bilanz der C-Junioren 1988. Nicht weniger als 217 Tore erzielte die Erfolgself. Unser Bild zeigt (hinten von links) Betreuer Walter Rösch, Trainer Karl Haag, Rost, Haag, Rotter, Vogt, Zink, Metz, Wildermann, Schweizer, Betreuer Schweizer sowie (vorn von links) Hein, Herwarth, Raab, Herrmann, Stier, Pritschke. © FC

Creglingen. Was 1920 in Creglingen begann, legte den Grundstein für eine 100-jährige Erfolgsgeschichte. Der Creglinger Schreinermeister Karl Wölper brachte den Fußballsport von seiner Kriegsgefangenschaft in England mit in die Heimat ins Taubertal. Seither ist viel passiert – und das wird an diesem Samstag in Creglingen in der Stadthalle mit einem Jubiläumsfestabend gefeiert.

AdUnit urban-intext1

Umfangreiche Investitionen, zahlreiche Auf- und Abstiege, eine engagierte Jugendarbeit und die Ausgründung weiterer Abteilungen – der FC Creglingen gehört mit über 700 Mitgliedern längst zu den Aktivposten des Vereinslebens im Taubertal. „Fußball ist unser Leben“, sangen die Nationalspieler früher einmal, das gilt beim FC Creglingen zwar nach wie vor, seit den 70er Jahren aber nicht mehr ausschließlich. Am Samstag feiern so auch Tennis und Tischtennisabteilung hoffentlich kräftig mit. Am Samstag, 18. Januar, ruft der FC Creglingen alle Mitglieder, die Creglinger Bevölkerung, Sportler, Freunde, Gönner und Interessierte zu einer besonderen Geburtstagsfeier auf.

Um 19.20 Uhr begrüßt der Vorsitzende Andreas Wolfarth die Gäste. Geplant ist ein fröhlicher Abend mit Ehrungen, Talkrunde und sportlichen Einlagen. Angekündigt haben sich Rüdiger Wellm für den Sportkreis und als Vertreter des Württembergischen Landessportbundes, Thomas Halder für den Württembergischen Sportverband Stuttgart, Sportkreisjugendleiter Reinhold Balbach, der WFV-Bezirksvorsitzende Ralf Bantel und Bürgermeister Uwe Hehn. Über die beiden Ehrenpreise, die vergeben werden sollen, schweigt sich FC-Chef Andreas Wolfarth weiter aus. „Das soll eine Überraschung werden.“ Der Jubiläumsabend dient aber vor allem auch dazu, dass ehemalige und aktive FCler ausreichend Zeit miteinander und füreinander haben werden.

Der Eintritt zum Jubiläumsabend ist frei. Jedoch wäre es für die Organisatoren gut, wenn sich Interessierte bei einem der Abteilungsleiter oder per E-Mail an vorstand@fc-creglingen.de anmelden würden.

AdUnit urban-intext2

Ein weiteres Highlight ist die Vorstellung der Festschrift „100 Jahre FC Creglingen“, die ab dem 18. Januar zugunsten der Jugendarbeit erworben werden kann. Lesenswert wird das vergangene Jahrhundert mit interessanten Texten und Bildern präsentiert. Ein engagiertes Redaktionsgremium hat in den letzten Monaten die Geschichtsbücher gewälzt. pm