AdUnit Billboard
Grundschule Creglingen

In Creglingen viel Beifall für junge Leseratten

Lesedauer: 
Die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs zusammen mit der Jury und den Organisatoren. © Bücherei

Creglingen. Bücherei und Grundschule hatten eingeladen, und viele waren gekommen: Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde, Lehrerinnen, Konrektor, und natürlich die zwölf Mädchen und Jungen der zweiten bis vierten Klasse, die den Endausscheid des Vorlesewettbewerbes bestritten. Im Vorfeld waren in den Schulklassen jeweils zwei Klassensieger ermittelt worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Es galt, einen bekannten Text und danach eine Passage eines fremden Textes vor Publikum vorzulesen. Der bekannte Text ging recht flott über die Lippen, denn diesen konnte man ja vorher einstudieren. Aber auch bei den unbekannten Passagen stellten die Kinder ihre Lesetechnik und eine ausdrucksstarke Betonung unter Beweis. Während sich Leser und Zuhörer in der Pause erfrischten, hatte die Jury, bestehend aus Markus Häfner (Konrektor), Eva Denecke (Stadt Creglingen) sowie den Büchereimitarbeiterinnen Sandra Eckhof und Angela Kopanitsak, noch eine harte Nuss zu knacken, denn die Schülerinnen und Schüler hatten sehr souverän ihre Aufgabe erfüllt.

Martina Kästner als Kooperationslehrerin Grundschule–Bücherei und Büchereileiterin Ulrike Kästner würdigten die Leistungen der Beteiligten.

So freuten sich Amelie Göttlich (2a), Leonard Stier (3a) und Noah Pfeuffer (4b) über einen ersten Platz, ein Geschenk der Bücherei und Büchergutscheine über 15 Euro. Alle anderen erhielten ein Geschenk der Bücherei sowie einen Büchergutschein über zehn Euro. Dies waren: Adrian Lay (2a), Emma Raisch (2b), Alina Ramic (2b), Mathea Küstner (3a), Cataleya Egner (3b), Yannick Rüger (3b), Luis Kästner (4a), Emma Ruppert (4a) und Lina Honold (4b). Allen beteiligten Kindern dieses Nachmittags galt der Applaus des Publikums. Nicht nur diese Veranstaltung, sondern viele andere Aktivitäten werden jährlich von der Öffentlichen Bücherei Creglingen organisiert, wie zum Beispiel die Heiß auf Lesen© Aktion, die, wie die Jahre zuvor, von Juli bis September läuft, oder auch der monatliche Besuch der Grundschulklassen zwei bis vier in der Bücherei.

Sie alle sind ein wichtiger Beitrag zur Leseförderung und damit ein wesentlicher Baustein in der kindlichen Schullaufbahn.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1