AdUnit Billboard
Freitag, 15. Oktober

Die Dorfrocker zu Gast in Münster

Lesedauer: 

Münster. Viele Musiker haben in der Corona-Pandemie kaum Live-Auftritte. Ganz anders läuft es bei der unterfränkischen Band Dorfrocker. Die drei Brüder Philipp, Tobias und Markus Thomann haben Mitte Mai so genannte Traktor-Konzerte ins Leben gerufen und sind seitdem so erfolgreich damit, dass sie jetzt Anfang Oktober, nach weniger als fünf Monaten, ihr 104. Konzert spielten. Dieses wird am Freitag, 15. Oktober, um 19 Uhr beim Maschinenring in Creglingen-Münster stattfinden. Karten dafür sind beim Maschinenring, sowie unter www.dorfrocker-shop.de erhältlich und Resttickets an der Abendkasse. Es gibt sowohl Traktor- als auch Personentickets, so dass jeder – mit oder ohne Traktor – kommen kann.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kürzlich spielten sie ihr 100. Traktor-Konzert in Hessen, bei dem auch nationale TV-Sender wie RTL und ARD vor Ort waren. Die Dorfrocker sind nicht nur drei Brüder, sondern auch drei Landwirtsenkel. Aus diesem Grund liegt ihnen ihre neue Single „Der King“, die sie gemeinsam mit dem bayerischen Comedy-Shootingstar „Addnfahrer“ aufgenommen haben, auch so am Herzen. „Wir sind der Meinung, dass den Bauern und Bäuerinnen gerade in letzter Zeit zu wenig Anerkennung und Respekt entgegengebracht wird“, so die Dorfrocker. Nachdem die Echo-nominierte Band mit ihrem Song „Dorfkind“ bereits einen Hit landete, der am Ballermann auf Mallorca genauso wie in Grundschulklassen gesungen wird, schlägt „Der King“ jetzt in die gleiche Kerbe.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1