AdUnit Billboard
Nachgeholt - Mikar-Standort eingeweiht / Sponsoren ermöglichen Einsatz

Creglingen erweist sich „als starke Gemeinschaft“

Lesedauer: 
Karl-Heinz Kaiser (dunkle Jacke) erklärte den Teilnehmern bei der offiziellen Inbetriebnahme die Mikar-App zur Buchung des Fahrzeugs. © Stadtverwaltung

Creglingen. Bei schönstem Wetter begrüßten Bürgermeister Uwe Hehn und Mikar-Geschäftsführer Karl-Heinz Kaiser Gäste, Sponsoren und Vereinsvertreter zur offiziellen Einweihung des Mikar-Standortes in Creglingen. Der Bus steht seit Oktober 2020 in Creglingen, die Einweihung war damals allerdings coronabedingt ausgefallen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bürgermeister Hehn erzählte, wie die Verwaltung bei einer Messe auf die Firma aus Deggendorf aufmerksam geworden war und bedankte sich bei den Sponsoren, denen der 9-Sitzer-Bus letztendlich zu verdanken sei.

Dies zeige, dass Creglingen eine starke Gemeinschaft sei. Firmen aus Creglingen, den Ortschaften, von groß bis klein, über alle Sparten haben geholfen, den Bus zu finanzieren.

Dem Dank schloss sich Karl-Heinz Kaiser an und erklärte Details zur Buchung des Busses über die Firmeneigene App, die Kosten von 4,90 Euro/Std. beziehungsweise 44,90 Euro/Tag mit 300 Freikilometern und der Abrechnung in Echtzeit. Weitere Busse stehen in Rothenburg, Uffenheim oder Bad Windsheim, so dass bei größeren Gruppen ohne Probleme ein weiterer Bus in näherer Umgebung gebucht werden kann. Anschließend wurde der Bus durch die Besucher genau inspiziert und Detailfragen erklärt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Weitere Informationen erhält man unter https://mymikar.de/creglingen/ oder unter Telefon 0991/37 111 18.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1