AdUnit Billboard
Evangelische Kirche - Festliche Konfirmation in Finsterlohr gefeiert

Beim Gebet neue Gedanken und Kraft holen

Von 
ts
Lesedauer: 
In Finsterlohr feierten Konfirmation: (von links) Maja Kammleiter, Lucie Horn, Laura Kleider, Katharina Strauß, Mathea Baumann, Nele Scheuenstuhl und Jan Braun. Pfarrer Tilman Staak gestaltete für sie eine lebendige Feier. © Jule Thürauf

Finsterlohr. Wie kann man in einer Welt, die immer schneller und hektischer wird, überhaupt noch zur Ruhe kommen? Diese Frage stand im Zentrum des Konfirmationsgottesdienstes in Finsterlohr, in dem die Finsterlohrer Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 2019/20 nach mehrfacher Terminverschiebung eingesegnet wurden. Pfarrer Tilman Staak zeigte in seiner Predigt auf, wie wichtig es ist, sich bewusst immer wieder Zeit für Unterbrechungen zu nehmen. Dazu könne auch der Glaube einen wichtigen Beitrag leisten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Neue Kraft holen“

„Sich einfach mal kurz hinzusetzen, die Hände zum Gebet zu falten und vor Gott zu bringen, was einen gerade beschäftigt – das tut gut. Da kann man sich neue Gedanken und neue Kraft holen!“, betonte Tilman Staak in seiner Predigt.

Aufgrund der Corona-Auflagen musste die Konfirmation in zwei Gottesdiensten hintereinander gefeiert werden.

Für musikalische Begleitung sorgte in beiden Gottesdiensten Reinhold Strauß an der Orgel sowie eine Band um Josua Baumann, Lisa Bruder, Diana Schürger und Lotta Wolfmeyer. Nach dem Auszug wurden die Konfirmierten auf dem Kirchplatz vom Posaunenchor Finsterlohr mit einigen Chorälen überrascht. Konfirmiert wurden Jan Braun (Weiler), Mathea Baumann (Schonach) sowie Nele Scheuenstuhl, Laura Kleider, Katharina Strauß, Lucie Horn und Maja Kammleiter (alle Finsterlohr). ts

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1