Tag des offenen Denkmals in Buchen - Baugeschichtliche Einblicke zum ehemaligen Marstall mit Peter Knoch Zwei einstündige Führungen geplant

Lesedauer: 
Das Marstall-Gebäude um 1986. Zu diesem Zeitpunkt war hier die Regionalstelle der Region Odenwald-Tauber des Erzbistums Freiburg untergebracht. © Stadtarchiv Buchen

Der ehemalige Marstall in der Haagstraße, heute vor allem unter der Bezeichnung Belz‘sches Haus bekannt, ist eines der bauhistorisch interessantesten Gebäude innerhalb der Stadt Buchen.

Ursprünglich bildete das zweigeschossige Fachwerktraufenhaus mit massivem Erdgeschoss den nördlichen Abschluss des Kurmainzischen Kellereiareals und beherbergte Stallungen und Gesindekammern. Ende des

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen