Baulandschule Hettingen Zu Besuch bei der Firma Hieke

Lesedauer:

Hettingen. Die Baulandschule Hettingen hat sich schon lange auf ihre Fahnen geschrieben, jungen Menschen eine Berufsorientierung zu geben. Vorbildlich unterstützt wird sie dabei von ihrem Bildungspartner, der Firma Hieke Zerspanungswerkzeuge in Buchen, und hier insbesondere von Wolfdieter Hieke. So nahm sich der Firmenchef einen Vormittag lang die Zeit, um den Schülern der achten Klasse und ihrer Klassenlehrerin Janina Hehn Einblicke in die Produktpalette sowie den Betriebsablauf zu geben. Selbstverständlich wurden auch die Ausbildungsvoraussetzungen und -möglichkeiten hinreichend thematisiert.

AdUnit urban-intext1

Dass bei der Herstellung der Zerspanungswerkzeuge gemäß den vielschichtigen Kundenwünschen höchste Präzision verlangt wird, erstaunte die Hettinger Schüler ebenso wie die vielfältigen Qualitätsprodukte. Nicht minder interessant waren seine Ausführungen zur innovativen Ausbildung. Von den Auszubildenden, das wurde schnell klar, wird einiges verlangt. Dafür erhalten sie aber auch eine Ausbildung, die sich von gängigen Ausbildungsmustern unterscheidet, nicht zuletzt weil Eigenverantwortung einen hohen Stellenwert hat. Nach Bestehen der Prüfung sind beste Beschäftigungsaussichten garantiert. So durften die Schüler eine für sie ganz wichtige Erkenntnis mit nach Hause nehmen: Wer Interesse, Einsatzfreude und berufsspezifische Kompetenzen, wie sie ja auch an der Baulandschule vermittelt werden, mitbringt, der hat gute Chancen, eine erstklassige Ausbildung in der heimischen Industrie zu bekommen. lin