Seelsorgeeinheit Buchen - „Geistlicher Impuls“ von Kaplan Julian Donner Zeichen für die Liebe Gottes

Lesedauer: 

Buchen. Um in dieser nicht einfachen Zeit mit den Gläubigen in Verbindung zu bleiben, gibt es in der Seelsorgeeinheit Buchen zu jedem Sonn- und Feiertag einen „Geistlichen Impuls“. Dieser zum Palmsonntag ist von Kaplan Julian Donner.

AdUnit urban-intext1

„Eine Eselin und ihr Fohlen, kommen an diesem Tag auf die große Bühne. Diese Bibelstelle hat für mich eine ganz besondere Bedeutung. Mein Primizspruch „Bindet den Esel los, der Herr braucht ihn“, ist aus diesem Evangelium entnommen.

Am Vorabend der Primiz in meiner Heimatpfarrei hat der evangelische Pfarrer über eben diese Bibelstelle gepredigt.

Die Eselin hat eine ganz besondere Aufgabe Jesus den Christus zu tragen, ihn zu bringen. Sie hatte die Hoffnung für die Welt auf ihrem Rücken.

AdUnit urban-intext2

Es gibt einen Heiligen der diese Aufgabe auch wahrgenommen hat - Christopherus. Êr hat die Menschen vom einen Ufer an das andere getragen. Er, wollte den größten Herrscher der Welt auf seinen Schultern haben Jesus, das kleine Kind, war der größte König und er brachte ihn zum straucheln.

Ein Mensch, der Gott bringt. Auch für uns heute der Auftrag, das göttliche in unserer Welt erkennbar werden zu lassen: Hoffnung, Liebe zu schenken und Sorge um einander zu tragen. Darin wird Gottes handeln in der Welt sichtbar.

AdUnit urban-intext3

Die menschliche Liebe, so sagt es die Theologie, ist Abbild der Liebe Gottes zu uns Menschen. Die Liebe der Menschen ist so ein erlebbares Zeichen für die Liebe Gottes zu uns Menschen.

AdUnit urban-intext4

In diesen Tagen bringen viele Menschen als Botinnen und Boten die Liebe und die Hoffnung zu anderen Menschen, im Ehrenamt, im Beruf oder auch darin, auf die realen Begegnungen zu verzichten und sich per Telefon oder Digital zu begegnen. Kranke, von Angst erfüllte und Helfende im Gebet mitzutragen.

Die Liebe Gottes hat, nicht nur in diesen Tagen, viele Gesichter.

Ich lade Sie ein, auf die Suche zu gehen nach den Zeichen von Gottes Liebe in Ihrem Leben und zugleich selber Botin und Bote für ihn zu sein.

Seien Sie ein Christopherus für die Menschen Ihrer Umgebung, oder auch ein Esel. Beides führt zum Gleichen: Von der Liebe Gottes Zeugnis geben.“