AdUnit Billboard
FC Hettingen - Turnabteilung zog Bilanz / Klaus Müller und Jochen Knühl verabschiedet

Wettkampfarmes Sportjahr

Lesedauer: 
Nach 32 Jahren als Leiter und stellvertretender Leiter der Turnabteilung des FC Hettingen wurde Klaus Müller (Siebter von links) verabschiedet. Jochen Knühl (Mitte) war fünf Jahre stellvertretender Spartenleiter und neun Jahre Berater. © Turnabteilung

Hettingen. In der Jahreshauptversammlung der Sparte Turnen des FC Hettingen blickte Spartenleiterin Petra Ries auf ein Corona-bedingt wettkampf- und trainingsarmes Sportjahr zurück. Trotzdem stellte sie positiv heraus, dass die Turnabteilung nach wie vor für alle Sportinteressierten, egal welchen Geschlechts und Alters, ein Sportangebot bieten kann. Die bisherigen Übungsleiter in allen Gruppen bleiben im Amt und stellen somit den Sportbetrieb bei den Turnern sicher.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Erfreut zeigt sich Ries, dass Angelina und Birgit Mackert die Ausbildung zu lizenzierten Übungsleitern mit Erfolg abgeschlossen haben. So sind bei insgesamt 35 Übungsleitern mittlerweile nahezu die Hälfte Inhaber einer Lizenz. Aus dem Bericht von Jugendleiter Michael Schmelcher ging hervor, dass der Übungsbetrieb wieder wie gewohnt in allen Jugendgruppen stattfindet. Für die Turner erfreulich, berichtete Schmlecher von einem starken Zuwachs in den Einsteigergruppen.

In seinem Grußwort dankte Timo Steichler, Vorsitzender des FC, der Stadt Buchen für die Renovierung des Hallenbodens, der seit dem Ende der Sommerferien wieder für den Sportbetrieb genutzt werden kann. Bei den anschließenden Wahlen wurde Petra Ries als Spartenleiterin bestätigt. Als ihr neuer Stellvertreter wurde Lukas Schmidt gewählt, der auch als Leistungsturner aktiv ist. Als Assistenz der Spartenleitung wurde Christoph Schmelcher gewählt. Jugendleiter sind weiterhin Michael Schmelcher und Verena Schmelcher.

Nach den Wahlen verabschiedete Petra Ries den seitherigen Berater der Spartenleitung, Jochen Knühl, der dieses Amt neun Jahre ausgeübt hatte und fünf Jahre als stellvertretender Spartenleiter aktiv war. Als Dank für das Geleistete erhielt er ein Bild seiner „Freizeitsportler“.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ebenfalls aus der Spartenleitung verabschiedet wurde Klaus Müller. Er war 32 Jahre Spartenleiter in der Turnabteilung und danach noch acht Jahre als stellvertretender Spartenleiter tätig. Mit treffenden Sätzen blickte Petra Ries auf die lange Amtszeit zurück und überreichte als Erinnerung ein Jubiläumsbild mit allen Übungsleitern. Kassenwart Andreas Mackert schloss sich den Dankesworten an und berichtete von einigen Episoden in der Amtszeit von Jochen Knühl und Klaus Müller.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1