Nach Einbruch in eine Baustelle - Männer festgenommen Videokamera lieferte Spur

Lesedauer: 

Mosbach/Cleversulzbach. Nach einem Einbruch in eine Baustelle in der Nacht auf Sonntag wurden die Täter festgenommen. Die Diebe begaben sich gegen 4.30 Uhr zu dem umzäunten Gelände in Neuenstadt am Kocher Ortsteil Cleversulzbach und verschafften sich über ein dortiges Metalltor Zugang zu dem Gelände. Auf dem Gelände in der Eberstädter Straße brachen sie unter anderem einen Baucontainer auf. Anschließend transportierten die Einbrecher ihr Diebesgut zu einem in unmittelbarer Nähe bereitgestellten Pkw. Die Tat wurde über Kameras durch einen Sicherheitsdienst beobachtet, welcher die Polizei alarmierte.

AdUnit urban-intext1

Im Rahmen der Fahndung wurde ein 26-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis festgenommen, teilten das Polizeipräsidium Heilbronn und die Staatsanwaltschaft Mosbach mit. Hierbei handelt es sich um den Halter des Fluchtfahrzeuges. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde vermeintliches Diebesgut festgestellt. Es handelte sich hierbei um circa 50 Kilogramm Kupferstromkabel und vermeintliches Inventar aus dem aufgebrochenen Baucontainer, sowie persönliche Gegenstände des Halters und eines weiteren Tatverdächtigen.

Im weiteren Verlauf wurden die Wohnungen der beiden Männer durchsucht. Hierbei wurden circa 600 Kilogramm Kupferkabel, vermeintlich gestohlenes Werkzeug und Gegenstände gefunden und sichergestellt.

Die weiteren Tatverdächtigen, ein 27-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Landkreis Heilbronn, und ein 22-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, wurden am Montagvormittag durch Polizeikräfte festgenommen.

AdUnit urban-intext2

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach wurde der 26-jährige Tatverdächtigen am Montag einem Haftrichter beim Amtsgericht Mosbach vorgeführt. Der Haftbefehl, unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls, wurde erlassen und in Vollzug gesetzt. Anschließend wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Die beiden weiteren Tatverdächtigen werden ebenfalls je einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn und dem Amtsgericht Mosbach vorgeführt – voraussichtlich noch in dieser Woche.