AdUnit Billboard
EAN - „Heizungstausch im Bestand mit Wärmepumpen“

Veranstaltung in Buchen

Lesedauer: 

Buchen. Die Energiewende ist eine große und gleichzeitig auch wichtige Aufgabe für Gewerbe, Kommunen und Privathaushalte. Hier spielt die „Wärmewende“ eine wichtige Rolle - denn hier wird die meiste Energie benötigt. Zusätzlich macht die weltpolitische Lage mehr als deutlich, dass eine Unabhängigkeit von ausländischen Energielieferanten von großem Vorteil wäre. Somit fragen sich aktuell viele Hausbesitzer, welche Alternativen es zu Öl- und Gasheizungen gibt?

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wärmepumpen wurden die vergangenen Jahre immer mehr in Neubauten installiert – doch funktionieren diese auch im Bestandsbau und wenn ja in welchen? Stehen dann die Betriebskosten noch in einem guten Verhältnis? Ein Feldtest des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE kam 2020 zu dem Ergebnis, dass die untersuchten Wärmepumpen die gewünschte Wärme lieferten und kaum von Betriebsstörungen betroffen waren. Die errechneten Kohlendioxid-Emissionen der Außenluft-Wärmepumpen lagen dabei 19 bis 47 Prozent unter denen von Gas-Brennwertheizungen.

Bei einer Infoveranstaltung am 10. Mai wird die Energieagentur Neckar-Odenwald EAN verschiedene Lösungsansätze anhand von Praxisbeispielen aufzeigen und erläutern. Dipl.-Ing. (Physik) Peter Brönner, gleichzeitig auch Fachberater der Verbraucherzentrale und Dipl.-Ing. Uwe Ristl werden sowohl fachliche als auch finanzielle Themen beleuchten. Die Veranstaltung findet im Verwaltungsgebäude der AWN in Buchen, Sansenhecken 1, um 18 Uhr statt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung unter info@eanok.de oder Telefon 06281/906220 erforderlich.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1