AdUnit Billboard
Abiturprüfungen haben begonnen - Gut 50 Schülerinnen und Schüler des BGB schrieben am Mittwoch in Hainstadt „Deutsch“

Und wieder ist „Faust“ dabei

Von 
Michael Fürst
Lesedauer: 
54 Schülerinnen und Schüler des Burghardt-Gymnasiums Buchen schrieben am Mittwoch in der Mehrzweckhalle Hainstadt ihr Deutsch-Abitur. © Michael Fürst

Buchen. Es war mucksmäuschenstill am Dienstag in der Mehrzweckhalle in Hainstadt – und das obwohl sich mehr als 50 Personen darin aufhielten. Der Grund war recht simpel: 54 Schülerinnen und Schüler des Burghardt-Gymnasiums Buchen (BGB) saßen dort an ihren Tischen und schrieben gerade ihr Deutsch-Abitur. „Die Halle eignet sich prima für solch eine Prüfung. Sie es geräumig und wird benötigen weniger Aufsichtspersonal. Die letzte Deutsch-Klausur haben die Schülerinnen und Schüler bereits hier geschrieben, um sich an die Örtlichkeiten zu gewöhnen“, informierte Jochen Schwab, Schulleiter des BGB, am Rande.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es eine „Zeitgutschrift“: Die Abiturientinnen und Abiturienten haben statt der bisherigen fünf Stunden und 15 Minuten nun fünf Stunden und 45 Minuten Zeit, ihre Deutsch-Prüfung zu schreiben. Auch stehen mehr Themen zur Auswahl. Bei den Pflichtlektüren hatten die Fachlehrer zuvor die Auswahl, ob ihre Deutsch-Leistungskurs-Schüler Goethes „Faust 1“ mit „Der goldene Topf“ oder „Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse mit Hans-Ulrich Treichels „Der Verlorene“ vergleichen musste.

„Schon wieder und immer wieder Faust?“, werden sich nun viele fragen. „Ja“, antwortet Jochen Schwab. Die Inhalte dieses Werks über den Menschen seien früher so aktuell wie heute, meinte der BGB-Schulleiter. Bei den freien Erörterungen ging es vor allem um das Thema Kommunikation. Beim Leitthema Lyrik ging es um „Reisen - deutschsprachige Lyrik vom Sturm und Drang bis in die Gegenwart“.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mathematik am 10. Mai

Am Donnerstag wird das Fach „Biologie“ geprüft; die erste Abi-Woche endet am Freitag mit „Englisch“. Mathematik ist am Dienstag, 3. Mai, an der Reihe. Die schriftlichen Abiturprüfungen enden am Dienstag, 10. Mai, mit dem Fach „Geschichte bilingual Französisch“.

An den allgemeinbildenden Gymnasien im Bereich des Regierungspräsidiums Karlsruhe werden in diesem Jahr 7996 Schülerinnen und Schüler geprüft. Im Neckar-Odenwald-Kreis sind es 485 Abiturientinnen und Abiturienten in allgemein bildenden, 213 in beruflichen Gymnasien.

Übrigens: Aufgrund der Abiturprüfung in der Mehrzweckhalle hatte die lokale Gymnastikgruppe ihre Mittwochs-„Einheit“ kurzerhand ins Freie verlegt…

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Ressortleitung Leiter der Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1