AdUnit Billboard
Klimaneutraler Verkehr - Viele Informationen am 26. Juni

Tag der Mobilität

Lesedauer: 

Buchen. Das wird eine bemerkenswerte Kombination aus Information, Aktivität und Genuss, die in Buchen am 26. Juni geboten wird. Und auch die Akteure, die sich koordinierend und kooperierend zusammengefunden haben, um in Buchen den ersten Mobilitätssonntag stattfinden zu lassen, haben in dieser Weise noch nicht zusammengewirkt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Angebot bei Vorsommerfest

Nicht in Konkurrenz, sondern als Zusatzangebot zum traditionellen Vorsommerfest von Stadtkapelle und Kirchenmusik hat der Grüne Kreisverband die Federführung für das Informationsangebot bei Buchens erstem „Mobilitäts-Sonntag“ übernommen. Der komplexen Frage „Wie gestalten wir Verkehr auf dem Land klimaneutral?“ wird in vielfältiger Weise nachgegangen.

Professor Klein spricht zum Thema Elektromobilität. © Veranstalter

Beim einführenden Vortrag mit Diskussion um 11 Uhr in der Stadthalle Buchen wird Professor Rainer Klein von der DHBW Mosbach die „Mythen der Elektromobilität“ betrachten. Er gibt wissenschaftlich fundierte Antworten auf Fragen nach bundesweiter Realisierbarkeit und persönlicher Praktikabilität der Verkehrswende.

Kontakt mit Praktikern

Mehr zum Thema

Stadtradeln

Buchen nimmt an Aktion Stadtradeln teil

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Kundgebungen in Buchen und Mosbach

Motto: „Wir wählen Klima“ beim Klimastreiktag am 24. September

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Elektromobilität

„Individualverkehr nicht mehr leistbar“

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Mit unterschiedlichen E-Mobilitäts-Praktikern kann man ab 13 Uhr bei der Ausstellung in der Haagstraße (zwischen Parkdeck und Fußgängerzone) in Kontakt kommen. Sowohl Besitzer von E-Autos werden für Fragen bereit stehen, Autohäuser und Fahrradhändler ihr Angebot präsentieren können wie auch Unternehmen, die eine E-Flotte aufbauen, ihre Erfahrungen schildern.

Auch Michael Sack, E-Mobilitätsbeauftragter des Neckar-Odenwald-Kreises und Professor Rainer Klein von der DHBW Mosbach stehen zum Austausch bereit.

Flankierend zum von den Grünen organisierten Informationsangebot bietet die Rad-Rallye der Stadt Buchen im Rahmen des am Vortag beginnenden Stadtradelns Spaß und Gewinnchancen.

„Buchen-Rallye“

Die „Buchen-Rallye“ soll ein zusätzlicher Anreiz für Alle sein, das Auto einmal stehenzulassen und aufs Rad umzusteigen. Wer die vorgegebene Route rund um Buchen innerhalb des Aktionszeitraums erradelt, die gestellten Fragen beantwortet und die Teilnahmekarte ausfüllt, hat die Chance auf attraktive Preise. Sie startet am 26. Juni im Rahmen des Mobilitätssonntags vor dem Museumshof. Wer an diesem Nachmittag die Teilnahmekarte ausgefüllt am Stand der Stadt Buchen abgibt, darf sich über ein kleines Rad-Accessoire freuen.

Und wer sich für die Rallye stärken oder die Informationen kulinarisch verdauen möchte, für die wird beim Vorsommerfest mit Mittag- und Abendessen sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1