Bürgerstiftung

Stattlichen Betrag überwiesen

Vorschläge zur Vergabe von neuen Erträgen

Lesedauer: 

Buchen. Vorstand und Kuratorium der „Bürgerstiftung Bezirksmuseum Buchen“ trafen sich unter der Leitung ihres Vorsitzenden Bürgermeister Roland Burger zu einer gemeinsamen Sitzung. Zunächst gedachten die Mitglieder des im Januar diesen Jahres verstorbenen Kuratoriumsmitglieds Hans Theodor Vleugels, der als Ehrenvorsitzender des Vereins Bezirksmuseum seit Gründung der Stiftung im Jahr 1996 diesem Gremium angehörte. In all diesen Jahren hatte er die Stiftung stets gefördert und unterstützt.

Neben den Kassen- und Prüfungsberichten wurde im Tätigkeitsbericht des Vorstands zunächst die Umsetzung der vorigen Sitzungsbeschlüsse erläutert. Die Stiftung hatte einen ansehnlichen Betrag an den Verein Bezirksmuseum überwiesen – bestehend aus den Stiftungserträgen der Jahre 2019 und 2020 – um damit einen Beitrag zur Herausgabe der Gedichte der ehemaligen jüdischen Mitbürgerin Susi Levi zu leisten, die 1939 emigriert war. Die Gedichte sind im Buchener Dialekt in Hochdeutsch und in englischer Sprache abgefasst und werden demnächst in einer Lesung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der wohl wichtigste Tagesordnungspunkt der jüngsten Sitzung der „Bürgerstiftung Bezirksmuseum“ war die Vergabe der Stiftungserträge von 2021. Diesmal wurde vorgeschlagen, einen Betrag in vierstelliger Höhe zum einen für die Anschaffung von Klappstühlen, die die Museumsbesucher bei Führungen mittragen können, zum anderen aber auch für ein langfristig angelegtes Projekt zur Konservierung der umfangreichen Grafiksammlung des Museums zur Verfügung zu stellen. Diese Konservierungsmaßnahme wird zwar durch die Landesstelle für Museumsbetreuung unterstützt, jedoch ist zusätzlich ein größerer Betrag in Eigenleistung zu finanzieren, wofür der Stiftungsertrag verwendet werden soll.

Mehr zum Thema

Lesung

Albrecht Levis Erinnerungen an Buchen

Veröffentlicht
Von
la/ Repro: FN
Mehr erfahren