AdUnit Billboard
Im Gemeinderat - Förderung wurde zugesagt / Bau soll bis 2022 abgeschlossen sein

Stadt bekommt zwei Biodiversitätspfade

Von 
Maren Greß
Lesedauer: 

Buchen/Götzingen. Im Stadtgebiet wird es bald zwei Biodiversitätspfade geben: in Buchen und in Götzingen. Sarah Wörz vom Stadtmarketing stellte dem Gemeinderat das Projekt in der jüngsten Sitzung vor. Es habe vor rund anderthalb Jahren eine Förderprogramm gegeben – worauf sich kaum eine Kommune beworben habe. Deswegen hat die Stadt Buchen auch gleich die Zusage für die Förderung zwei solcher Pfade bekommen. „Das Projekt wird mit einer Pauschale von 55 000 Euro pro Pfad gefördert“, informierte Wörz. Innerhalb eines Jahres – also bis Herbst 2022 – müssen die Projekte dann realisiert sein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Entlang des „Grünen Bandes“

In Buchen plane man den Biodiversitätspfad entlang des „Grünen Bandes“ in Richtung Hasenwald in Hettingen und über den Wartberg wieder zurück nach Buchen. Der Rundweg werde rund 6,5 Kilometer betragen. Etwa acht Kilometer ist die Strecke in Götzingen lang. Dort ist Start am Nächstweiher, und der Rundweg soll einmal um den Ort herum führen.

An interaktiven Elementen und Informationstafeln sollen den Besuchern die Biodiversität näher gebracht werden. In Götzingen seien zudem Rastmöglichkeiten und ein Insektenhotel vorgesehen, so Wörz.

Volontariat Im Einsatz für die Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1