AdUnit Billboard
Mehrgenerationenhaus Buchen - Online-Abende sollen psychologische und pädagogische Hilfestellungen zum Thema Erziehung leisten

Spektrum reicht vom Substanzkonsum bis zum Datenschutz

Lesedauer: 

Buchen. Das Mehrgenerationenhaus führt vier Online-Abende durch, bei denen es Informationen und Unterstützung für Eltern rund um Erziehung und Pubertät gibt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dabei möchte das Mehrgenerationenhaus in Kooperation mit Psychologen und Sozial- und Medienpädagogen Hilfestellung anbieten und unterstützen. Die Abende starten am Montag, 18. Oktober, um 20 Uhr mit dem Thema „Substanzkonsum bei Jugendlichen“ mit Ercan Efe von der Suchtberatung. Anmeldung bis Donnerstag, 14. Oktober.

Weiter behandelt Elsabeth Sandel von der Erziehungsberatung der Diakonie das Thema „Umgang mit dem Störenfried“ am Mittwoch, 20. Oktober, um 20 Uhr. Anmeldung bis Montag,18. Oktober. Da Medien gerade bei Jugendlichen eine immer größere Rolle spielt findet am Montag, 25. Oktober, ein Seminar mit dem Thema „Datenschutz in der Familie – Wie schützen wir unsere Kinder?“ statt. Anmeldung ist bis Donnerstag, 21. Oktober.

Der letzte Kurs behandelt das Thema „psychosexuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen“ mit H. Geißelhardt von der Psychologischen Erziehungs- und Familienberatungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (Caritasverband). Er findet am Montag, 8. November, um 20 Uhr statt. Die Termine finden über Zoom statt. Alle Kurse sind kostenfrei und können unabhängig voneinander gebucht werden. Wichtig ist, dass ein Empfangsgerät (Handy, Notebook, PC) mit Kamera und Mikrofon benutzt wird. Auf Datenschutzrichtlinien wird ebenfalls großen Wert gelegt. Anmeldung über das Mehrgenerationenhaus, E-Mail: kontakt@mehrgenerationenhaus-buchen.de, Telefon 06281/5656637.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1