AdUnit Billboard
Beim Pfadfinderstamm „Wildenburg“ - Spannende Ferienspiele begeisterten die Mädchen und Jungen

Spannende Ferienspiele bei den Pfadfindern in Buchen

Von 
mb
Lesedauer: 
Mit Wasserspritze galt es, die Plastikeimer in einem Holzturm abzuschießen und dadurch symbolisch das Feuer im Turm zu löschen. © Martin Bernhard

Buchen. Auf „die abenteuerliche Suche nach dem verschollenen Kristall“ haben sich am Dienstagnachmittag die Teilnehmer beim Ferienprogramm der Pfadfinder des Stammes „Wildenburg“ in Buchen begeben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Pfadfinder hatten rund um das Pfadfinderheim am „Kleinen Roth“ acht Stationen aufgebaut, an denen die Kinder Aufgaben lösten. Als Belohnung erhielt jedes Kind ein Puzzle-Teil, das man auf den Teilnahmezettel aufkleben musste. Das komplette Puzzle führte die Teilnehmer in eine aus Zeltplanen gebaute und geheimnisvoll ausgeleuchtete Grotte, in der jedes Kind einen Kristall fand. Beim Ausdenken der Stationen waren die Pfadfinder überaus kreativ: So galt es, einen Turm zu löschen. Mit Wasserspritzen „transportierten“ die Kinder Geröll in Form von Plastikbällen. Unter Anleitung von Timo Roos lösten sie außerdem ein Memoryspiel, ermittelten ein Codewort, mit dem sie ein Schloss öffneten, vertrieben Räuber, indem sie mit einem Holzschwert auf aufgehängte Dosen schlugen, absolvierten einen Hindernis- und einen Sumpflauf und warfen Bälle in einen Eimer, bis sich das Tor zu einer Höhle öffnete.

Nach zwei abwechslungsreichen Stunden bei Sonnenschein kehrten die Kinder mit einem Erfolgserlebnis nach Hause zurück. mb

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1