Vorlesetag

Schnell die Aussage gefunden

Fünftklässler lauschten der Geschichte „Wenn die Ziege schwimmen lernt“

Von 
iwa
Lesedauer: 
Interessiert lauschten die Fünftklässler der Karl-Trunzer-Gemeinschaftsschule FN-Reporter-Chef Michael Fürst am bundesweiten Vorlesetag. © Ines Waldherr

Buchen. Was passiert, wenn ein Pferd plötzlich fliegen, ein Fisch klettern und eine Raupe schneller rennen soll als ein Elefant – das wissen die Fünftklässler der Karl-Trunzer-Gemeinschaftsschule im Schulzentrum Buchen spätestens seit vorigen Freitag. Da nämlich nahmen sie am bundesweiten Vorlesetag teil, der seit 2004 jährlich deutschlandweit durchgeführt wird und dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ stand.

FN-Reporter-Chef Michael Fürst las den interessiert lauschenden Kinder die Geschichte „Wenn die Ziege schwimmen lernt“ von Nele Moost vor und zeigte sich bei der anschließenden Aufarbeitung der Parabel überrascht, wie schnell die Mädchen und Jungen die Aussage der Geschichte herausgefunden hatten: So wie jedes Tier spezielle Fähigkeiten hat und nicht alles können kann, so hat auch jeder einzelne Mensch Stärken und Schwächen, die es zu erkennen, zu verstehen und zu akzeptieren bzw. nutzen gilt um – bestenfalls gemeinsam – erfolgreich und zufrieden zu sein.

Untermalt wurde das Vorlesen durch die Präsentation der dazu gehörigen Bilder von Pieter Kunstreich. Und so erlebten die „Fünfer“ einen ganz besonderen Aktionstag, der auf gemeinsame Initiative von „Die Zeit“, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn-Stiftung seit vielen Jahren ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens setzen soll, das Kinder auf ganz vielfältige Weise fördert und für deren Entwicklung von entscheidender Bedeutung ist. iwa

Mehr zum Thema

Vorlesetag

Erzählung über Toleranz und Freundschaft

Veröffentlicht
Von
ad
Mehr erfahren