AdUnit Billboard
Freiwilligentag der Metropolregion

Sauberkeit spielt zentrale Rolle

Buchener Stadtreinigungstag am 17. September

Lesedauer: 

Buchen. In Buchen gehen am Freiwilligentag der Metropolregion, der am Samstag, 17. September, bereits zum achten Mal stattfindet, zwei Projekte an den Start: Am Vormittag gibt es den Stadtreinigungstag, wo sich alle Freiwilligen als Müllsammlerinnen und Müllsammler einbringen und so für eine saubere Innenstadt sorgen können. Nachmittags wird im Garten des Mehrgenerationenhauses ein Spielhaus aufgebaut.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Für beide Projekte werden freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht. „Wir schaffen was!“ ist das Motto des Freiwilligentages und auch in Buchen soll sich zeigen was an einem Tag alles geschafft werden kann. Die Aktion war bereits im Frühjahr geplant, die Schulen und Kindergärten sammelten im April in verschiedenen Reinigungsabschnitten; die große für Samstag geplante Aktion in der Innenstadt fiel im April jedoch dem schlechten Wetter zum Opfer. Nun gibt es passend zum „World Cleanup Day“ und dem Freiwilligentag einen neuen Termin. Alle Interessierten können am 17. September gemeinsam Hand angelegen, um Straßen, Wege und Plätze in der Innenstadt zu reinigen.

Ansprechendes Umfeld

Aus Sicht des Stadtmarketings spielt das Thema Sauberkeit eine zentrale Rolle im Wahrnehmungsraum der meisten Menschen. Auch Wohlbefinden und Sicherheitsempfinden der Einwohner und Gäste einer Stadt hängen mitunter sehr stark von der Sauberkeit der Umgebung ab. Die Stadt Buchen ist daher sehr bemüht, für ein sauberes und ansprechendes Umfeld der Menschen zu sorgen, die hier leben, arbeiten, einkaufen oder sich einfach nur erholen wollen. Wenn nun „Großreinemachen“ angesagt ist und die Stadtreinigung quasi im Mittelpunkt steht, soll eine positive Umwelteinstellung gefördert werden. Alle Vereine sind angesprochen und werden ebenfalls um Unterstützung der Aktion gebeten.

Die Mülleimer werden auch am Stadtreinigungstag wie üblich durch den „Stadtreinigungsdienst“ geleert. Von den Teilnehmern soll sämtlicher Abfall auf den Straßen, Wegen und Plätzen eingesammelt werden. Die Stadt wird hierzu in verschiedene Reinigungsbereiche eingeteilt. Müllsäcke werden bereitgestellt. Gesammelt wird sämtlicher Abfall wie Verpackungen, Kartons, Plastikfolien, Flaschen, Dosen, Zigaretten und ähnliches. Arbeitshandschuhe und Reinigungsgeräte, wie beispielsweise Schaufeln, Eimer oder Besen, sind von den Helfern mitzubringen.

Start am Wimpinaplatz

Die Aktion findet am Samstag, 17. September ab 10 Uhr statt und startet am Wimpinaplatz. Vor dem neuen Rathaus werden zum Ende der Reinigungsaktion auch alle Säcke gesammelt, um zu verdeutlichen, wie viel Abfall achtlos in den öffentlichen Raum geworfen wird. Als Abschluss der Reinigungsaktion gibt es für alle freiwilligen „Müllsammler“ auf dem Wimpinaplatz einen Mittagsimbiss. Am Nachmittag des Freiwilligentags wird ab 14 Uhr im Garten des Mehrgenerationenhauses ein Spielhaus aufgebaut. Auch hier können sich freiwillige Helfer melden und gemeinsam das Projekt in ehrenamtlicher Arbeit umsetzen.

Stadtreinigungstag: Zur besseren Organisation sollen sich die Teilnehmer bis Mittwoch, 14. September anmelden unter: Stadtmarketing@buchen.de oder telefonisch unter Telefon 06281/31111.

Spielhaus-Aufbau im Mehrgenerationenhaus: Hier sollen Anmeldungen unter kontakt@mehrgenerationenhaus-buchen.de erfolgen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1