Generalversammlung im Schützenhaus - Schwimmer warfen Blick auf das Vereinsjahr Rege Aktivitäten bei der DLRG Hettingen

Lesedauer: 

Bei der Generalversammlung der DLRG Hettingen wurden zahlreiche Mitglieder geehrt.

© Mackert

Hettingen. Überaus positive Berichte wurden bei der Jahreshauptversammlung der Hettinger DLRG-Gruppe, die im Schützenhaus stattfand, vorgelegt.

AdUnit urban-intext1

Eingangs erstattete Schriftführer Jürgen Theobald seinen Bericht über die vielen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Der technische Leiter der Gruppe, Lehrscheininhaber Otto Kern, berichtete von den zwei Schwimmkursen bei denen insgesamt 35 Mal das "Seepferdchen" errungen wurde.

Das Jugendschwimmabzeichen in Gold bekamen fünf Sportler, das in Silber Zehn und das in Bronze Sieben. Das Rettungsschwimmabzeichen in Silber absolvierten zwölf Jugendliche.

Im Anschluss überreichte Otto Kern an David Hütter, Jonas Weber, Sebastian Kern, Jan Kirchgeßner und Niklas Diez das Jugendschwimmabzeichen. Weiter bemerkte Kern, dass insgesamt elf Ausbildungshelfer und ein Lehrscheininhaber im Schwimmunterricht tätig seien. Beim Wachdienst seien 769 Stunden zu verzeichnen. Und die Ausrüstung der DLRG Gruppe sei auf dem neuesten Stand.

Zahlreiche Arbeitseinsätze

AdUnit urban-intext2

Die beiden Jugendleiter Thomas und Eric Schuster aus Schloßau berichteten von den regen Aktivitäten der DLRG-Jugend. Unter anderem erzählten sie auch von zahlreichen Arbeitseinsätzen sowie über das Zeltlager in Winzenhofen oder die Schwimm-AG in Schloßau an der sich derzeit 45 Kinder beteiligen.

Danach folgte der Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden Arno Theobald. Er erzählte von den Schwimmkursen im Buchener Hallenbad, Übungsabenden oder der Aktion "Schule und Verein" in der Kleinschwimmhalle in Schloßau - einer Kooperation mit den Schulen in Schloßau und Mudau. Im Rahmen dieses Projekts werde mit den etwa 45 Kindern nicht nur geschwommen, sondern man führe auch Spezialübungen durch. "Wie verhalte ich mich mit Kleidern im Wasser" oder "wie setze ich richtig einen Notruf ab" sind einige Dinge, die dabei trainiert werden.

AdUnit urban-intext3

Zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Bernhard Link nahm Arno Theobald die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Theo Slepkowitz wurde mit dem Ehrenzeichen in Gold für 50 Jahre ausgezeichnet, Hannes Pawlon und Edwin Mackert erhielten das Ehrenzeichen in Silber für 40 Jahre.

AdUnit urban-intext4

Wolfgang Link, Regina Müller Günter Müller und Otto Schmitt bekamen die Vereinsnadel in Silber für 25 Jahre und Franziska Florian, Lukas Leis, Janik Ries, Anna Schneider, Jakob Schneider, Julius Schneider, Michael Schneider und Ute Schneider für 10 Jahre Mitgliedschaft die Vereinsnadel in Bronze. KM