AdUnit Billboard
Europäischer Sozialfonds - Neue Fördermittel stehen bereit / Ziel ist es, den Zugang zu Beschäftigungs- und Bildungschancen zu erhöhen

Projektanträge können mit bis zu 165 000 Euro pro Jahr gefördert werden

Lesedauer: 

Neckar-Odenwald-Kreis. Für die Jahre 2023 und 2024 wieder Fördermittel für Projekte zur Unterstützung für am Arbeitsmarkt benachteiligte Personen durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Neckar-Odenwald-Kreis bereit, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamts. Im Rahmen der Kofinanzierung können Projektanträge mit bis zu 165 000 Euro pro Jahr gefördert werden. Maßgeblich für die Entscheidung über die Förderung eines Projektes sind die Vorgaben der Arbeitsmarkstrategie des regionalen ESF-Arbeitskreises.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die in der Arbeitsmarktstrategie formulierten regionalen Ziele der ESF-Förderung konzentrieren sich auf Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf, so etwa besonders benachteiligte Personengruppen im Rechtskreis des SGB II, aber auch auf junge Menschen, denen ein Schulabbruch droht und durch das schulische Regelsystem nicht (mehr) angesprochen werden können.

Die Anträge von Projektträgern müssen bis zum 30. Mai vollständig und unterschrieben in Papierform bei der L-Bank eingegangen sein. Die Antragstellung erfolgt unter Verwendung des elektronischen Antragsformulars Elan bei der L-Bank. Über die Bewilligung des Antrags entscheidet die L-Bank unter Einbeziehung des regionalen ESF-Arbeitskreises. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1