AdUnit Billboard
Planspiel Börse

„Planspiel Börse“ wieder ein voller Erfolg

Im Geschäftsbereich der Sparkasse Neckartal-Odenwald waren rund 180 aktive Spielgruppen dabei

Lesedauer: 
© Sparkasse Neckartal-Odenwald

Neckar-Odenwald-Kreis. Bei der diesjährigen Spielrunde des Online-Wettbewerbs „Planspiel Börse“ konnten wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler innerhalb der erstmalig 17-wöchigen Spielzeit ihr Börsenwissen unter Beweis stellen. Mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 EUR starteten sie in den Wettbewerb.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Planspiel Börse vereinfacht Jugendlichen den ersten Einstieg in die Finanzwelt und soll ihnen dabei helfen, wirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen. Damit ermöglicht die Sparkasse Neckartal-Odenwald einen Einblick in die Welt des Handelns mittels realer Kursentwicklungen und führt wertpapierinteressierte Jugendliche risikolos an die Abläufe und Funktionsweisen des Wertpapiergeschäfts heran. Die Schülerinnen und Schüler können dabei ihre bereits erworbenen wirtschaftlichen Kenntnisse umsetzen und gewinnen durch die Teilnahme Erfahrung bei der Geldanlage in Wertpapiere.

Auch in diesem Jahr können die Teilnehmergruppen der 39. Spielrunde des „Planspiel Börse“ im Regionalmarkt Buchen und Osterburken wieder auf achtbare Erfolge zurückblicken.

Marktbereichsleiterin Susanne Restle und Marktbereichsleiter Julian Stieber freuten sich, die erfolgreichen Schülerteams dieses Jahr wieder persönlich für die guten Leistungen zu ehren. Sie begrüßten die jungen Broker und ihre betreuenden Lehrkräfte zur Siegerehrung und freute sich über die Teilnahme der Schüler und Lehrer, die ihr fundiertes Fachwissen auch in diesem Jahr wieder unter Beweis stellten. Rund 180 aktive Spielgruppen mit insgesamt 490 Teilnehmern im ganzen Geschäftsgebiet nahmen an der Spielrunde teil. Davon stammten allein 68 Spielgruppen aus dem Regionalmarkt Buchen – aus deren Reihen wiederum zwölf Gruppen den Wettbewerb mit einem positiven Ergebnis beendeten. Aus Osterburken machten 38 Spielgruppen mit, von denen zwei Gruppen den Wettbewerb mit einem positiven Ergebnis beendeten.

Trotz hoher Inflationsraten, Lieferengpässen und Unternehmenspleiten schlossen die Börsen mit Jahresgewinn im Leitindex ab. Darüber freuten sich auch die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Planspiel Börse der Sparkassen. Sie setzten vor allem auf die US-Riesen Tesla, Amazon sowie Apple und investierten branchenübergreifend auch in Pharma- und Luftfahrtkonzerne. Die Teams verzeichneten so einen Depotzuwachs von bis zu 25 Prozent und schlossen insgesamt rund 1,5 Millionen virtuelle Aufträge ab.

Ein besonderer Dank gilt der Zentralgewerbeschule Buchen (ZGB), dem Burkhardt-Gymnasium Buchen, der Frankenlandschule Walldürn, dem Eckenberg-Gymnasium Adelsheim sowie dem Ganztagsgymnasium Osterburken die das nach wie vor ausgesprochen beliebte „Planspiel Börse“ unterstützten und ihre Schüler zur Teilnahme motivierten.

Urkunden und Gutscheine

„Das Planspiel Börse steht und fällt mit dem Wirken betreuender Lehrkräfte“, merkte Restle an und leitete über zur eigentlichen Siegerehrung. Die Schüler erhielten Urkunden und Gutscheine für ihre erwirtschafteten Ergebnisse. Im Regionalmarkt Buchen konnten die Spielgruppen „Mainzer Ring Allstars“ Frankenlandschule (+5.688,76 Euro), „Andi Bar“ Zentralgewerbeschule (+3.190,72 Euro), sowie die Gruppe „tg3“ Zentralgewerbeschule (+2.669,49 EUR) die ersten drei Plätze für sich entscheiden.

Im Regionalmarkt Osterburken belegten die Spielgruppen „Tankstelle“ Eckenberg-Gymnasium (+3.371,79 Euro) sowie „BörsengurusausmDorf“ Eckenberg-Gymnasium (+50,67 Euro) die ersten zwei Plätze.

Zu den hervorragenden Ergebnissen gratulierten Marktbereichsleiterin Susanen Restle, Anna Dambach und Sarah Marx (Öffentlichkeitsarbeit) bei der diesjährigen Siegerehrung. Die Jubiläums-Spielrunde des Planspiel Börse startet am 4. Oktober 2022.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1