Dreistreifiger Ausbau der B 27 - Kurz vor Oberneudorf fehlen die Streifen der Überholspur Neue Markierung im Frühjahr

Von 
ms
Lesedauer: 
In Fahrtrichtung Mosbach fehlt kurz vor Oberneudorf die provisorische Markierung der Überholspur. Je nachdem, wie das Wetter wird, soll in den nächsten Wochen die dauerhafte Markierung aufgetragen werden. © Maren Greß

Buchen/Mudau. Der dreistreifige Ausbau der B 27 zwischen der Anschlussstelle Buchen-Süd und der L 523 wurde Mitte Dezember für den Verkehr freigegeben. Seit einigen Tagen fällt dem ein oder anderen Verkehrsteilnehmer jedoch auf: Da fehlt doch etwas! Und tatsächlich, in Fahrtrichtung Mosbach hat sich die Fahrbahnmarkierung der Überholspur gelöst. Nach Angaben eines Sprechers des Regierungspräsidiums Karlsruhe kommt das nicht überraschend.

Je nach Witterung

AdUnit urban-intext1

Bereits bei der Freigabe sei klar gewesen, dass vorerst nur eine Farbmarkierung in Frage käme. Man habe gehofft, dass diese provisorische Lösung bis ins Frühjahre halte, ehe dann die „richtige“ Markierung mit Kalt- oder Heißplastik aufgetragen werde – je nach Witterung früher oder später. „Das war von Anfang an so geplant“, erklärte der Sprecher. Nicht der Regen der vergangenen Tage, sondern eher die Temperaturen hätten das Verschwinden der Markierung begünstigt. ms