Lokales Sextett - "Promethean Circle" feiern morgen ihre Premiere Musiker schaffen neue Klangwelten

Lesedauer: 

Buchen. Sechs junge Musiker aus Buchen und Umgebung bilden die Formation "Promethean Circle", die am Donnerstag, 26. November, die Filmpremiere von "Fernand Semma - Die Stille ist der Unruhe Herr" musikalisch begleiten wird. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr im Joseph-Martin-Kraus-Saal. Es handelt sich um den ersten öffentlichen Auftritt von "Promethean Circle". Die Formation wird verschiedene Vorführungen des Films über Fernand Semma in kulturellen Institutionen begleiten.

Fest in Buchen verwurzelt

AdUnit urban-intext1

Die fest in Buchen verwurzelten Musiker um Robert Dreksler (Klarinette, Arrangement), Fabian Kieser (Schlagzeug und Vibraphon), Simon Stewner (Tenorhorn), Simon Ams (Geige), Jonas Ams (E- und Kontrabass) und Jonathan Kirchgeßner (Komposition, Arrangement, E-Gitarre) haben den Anspruch, neue Klangwelten zu schaffen, um neue Wege des Fühlens, Denkens und Handelns zu ermöglichen. Ziel der Formation ist es außerdem, sich nicht länger durch schubladenartige Konstrukte wie Genres, Fachrichtungen und Arbeitsgebiete einschränken zu lassen.

Gitarrist und Komponist Jonathan Kirchgeßner beschreibt die gemeinsame Vision: "Gleich Prometheus, der es wagte, gegen die Götter des Olymps zu rebellieren, stiehlt der ,Promethean Circle' das Feuer des Wissens und der Kunst, um Unerhörtes hörbar und Unfassbares fassbar zu machen."

Nach Studioaufnahmen eigener Stücke mit "Special Guests" Leonie Fleischmann (Cello) und Julius Fichtler (Trompete) Anfang November, wenden sie sich nun der Kollaboration mit der Buchener Künstlerin Isabelle Semma zu. Im Rahmen der Filmpremiere von "Fernand Semma - Die Stille ist der Unruhe Herr" werden sie neu arrangierte Werke von Franz Schubert und Rossini mit Tango, Jazz und improvisierten Einlagen kombinieren.