TC Götzingen

Mit Crowdfunding die Anlage optimieren

Allen Corona-Erschwernissen zum Trotz verlief 2022 für den Verein sehr positiv

Von 
jm
Lesedauer: 

Götzingen. Jochen Jaufmann vom TC-Führungsteam gab zum Auftakt der Jahreshauptversammlung des TC Götzingen eine kurze Rückblende auf das Berichtsjahr 2022 mit endlich wieder normalem Vereinsleben und wagte auch einen ersten kurzen zukunftsorientierten Ausblick auf das neue Vereinsjahr.

Mit guten Neujahrswünschen zum Auftakt resümierte Verwaltungsvorstand Boris Bachert mit sichtlicher Freude, dass allen Corona-Erschwernissen zum Trotz 2022 sehr positiv und erfolgreich für den TC verlief. Es gebe recht rege Aktivitäten und ein agiles Vereinsleben zu vermelden und auch einen Mitgliederzuwachs. Es gebe ausnahmslos Gutes zu berichten, führte er weiter aus, die Einsatzbereitschaft im Verein sei ungetrübt, die Zusammenarbeit klappe reibungslos.

Einen positiven Wirtschaftsbericht konnte auch Finanzvorstand Jochen Jaufmann präsentieren und der Versammlung darlegen, dass trotz bemerkenswerter Investitionen durch die Installation einer neuen Heizungsanlage der Verein auf wirtschaftlich gesunder Basis stehe. Die Kassenprüfer Hansi Weber und Bernhard Fischer bescheinigten dem Kassenwart eine tadellose Geschäftsführung, dem zusammen mit dem gesamten Vorstand die Versammlung auf Antrag von Ortsvorsteherin Daniela Gramlich einstimmig Entlastung erteilte.

Mehr zum Thema

Sportlerehrung 2022

189 Medaillen wurden vergeben

Veröffentlicht
Von
Peter D. Wagner
Mehr erfahren
Jahreshauptversammlung

Thomas Kegelmann wird Ehrenvorsitzender des SVG

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Fußballkreis Tauberbischofsheim

Überwiegend positives Resümee gezogen

Veröffentlicht
Von
kja
Mehr erfahren

Die sportliche TCG-Bilanz im „Jahr 1 nach Corona“ präsentierte Sportvorstand Dominik Schwind mit sichtlicher Freude, zumal sie mit zwei Meistertiteln auch wirklich positiv ausfällt. Mit insgesamt acht Mannschaften war der Verein bei den Medenrunden aktiv, wobei das Herren-Mixed-Team so wie die Damen 50 in ihren Spielrunden sehr erfolgreich agierten, und das quasi als TC-Premiere in Spielgemeinschaften mit dem TC Schlierstadt und dem TC Walldürn/Höpfingen. Dabei waren der überzeugende Sieg des Mixed-Teams mit 10:0 Punkten in der 1. Bezirksklasse und der eindrucksvolle Gewinn des BTV-Damen-Pokals durch das Quartett Lona Holderbach/Eva Jaufmann/Luise Link/Joelle Ihrig sozusagen die Höhepunkte. Den Aktiven beider Gewinner-Teams galten die Glückwünsche des Vereins und der Beifall der Versammlung.

Nicht minder beeindruckend waren auch die errungenen zweiten Plätze der Teams Damen II in der 2. Kreisliga sowie Herren I in der 2. Bezirksliga. Aber auch die weiteren Teams konnten in ihren Wettbewerben gute Erfolge erreichen. Mit besonderer Genugtuung führte Schwind noch aus, dass man im Verein sehr begrüßte, endlich wieder das traditionelle Tennis-Pfingstturnier und den Boccia-Wettbewerb durchführen und dank regen Zuspruchs sehr erfolgreich gestalten konnte. Gleiches gilt für den vereinsinternen Tennis-Wettbewerb und den endlich auch wieder möglichen feierlichen Runden-Abschluss.

Positive Jugendarbeit

Recht Erfreuliches hatte auch Jugendwartin Jeanette Ihrig zu berichten. Die Jugendarbeit habe sich recht positiv gestaltet und mache richtig Spaß. 26 Kids beteiligen sich bei der Trainingsarbeit, das Jugend-Camp unter dem Motto „Spiel und Spaß rund um den Tennisplatz“ war sehr gut frequentiert und habe allen viel Freude bereitet. Auch das Sportgeschehen im Jugendbereich könne sich sehen lassen, sei der TCG mit vier aktiven Jugendteams doch schon in einer tollen Situation. Die Erfolge mit den Meistertiteln der Jungs U15 und der Mädchen U18 und dem Aufstieg in die 2. Bezirksliga sei schon beeindruckend.

Anschließend stellte Jochen Jaufmann das vom TC für 2023 ins Visier genommen Crowdfunding-Projekt vor. Die Tennisanlage sei inzwischen doch schon etwas „in die Jahre“ gekommen, es stehe deshalb einiges an Instandhaltung und Modernisierung an. Um diese Aufgabe schultern zu können, habe man das Projekt unter dem Motto „Spiel, Satz und Sieg – nur gemeinsam schaffen wir es!“ ins Leben gerufen. Er informierte über die Details der geplanten Maßnahmen und das Budgetziel von 10 000 Euro. Jaufmann appellierte an Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins, sich an der Aktion rege zu beteiligen, um das anvisierte Ziel zu erreichen. Einzelheiten dazu sind abzurufen unter www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/spiel-satz-und-sieg. Diese Finanzierungsrunde in Kooperation mit der Volksbank Franken läuft bis zum 30. April.

Abschließend gab es Dank-Präsente des Vereins für alle in 2022 erfolgreichen TCG-Sportler sowie auch die in der Vereinsarbeit engagierten Mitglieder. Daniela Gramlich übermittelte Versammlung und Verein die Grüße der Ortschaft- und der Stadtverwaltung. Sie zollte dem TCG hohe Anerkennung für seine vorbildliche und recht erfolgreiche Vereins- und Jugendarbeit. Der Verein sei eine Bereicherung für das Geschehen in der Dorfgemeinschaft. Sie beglückwünschte die erfolgreichen Aktiven und alle Geehrten, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft und weitere Entwicklung des TCG. jm