Gemeinschaft Wohneigentum - Bei Jahreshauptversammlung optimistisch gezeigt / Ehrung treuer Mitglieder vorgenommen "Lebendige und tatkräftige Gruppe"

Lesedauer: 

Urkunden und Präsente gab es für treue Mitglieder, die sich bereits seit 25 Jahren einbringen.

© Adrian Brosch

Auch Ehrungen für 25-jährige Treue zu den Siedlern standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung.

AdUnit urban-intext1

Buchen. Gemeinschaftsleiterin Lydia Klosowski zeigte sich bei der Jahreshauptversammlung der Gemeinschaft Wohneigentum Buchen, die am Donnerstag im Gasthaus "Zur Sonne" stattfand, optimistisch: "Hier wird einfach was geleistet!", hielt sie angesichts des umfangreichen Jahresprogramms fest.

Nach kurzer Begrüßung erinnerte sie in ihrem Tätigkeitsbericht an das vergangene Vereinsjahr. Fünf Vorstandssitzungen handelten den organisatorischen Sektor ab und erfreuten sich eines guten Besuchs, wie Klosowski anmerkte. Erfreut zur Kenntnis genommen werden die Präsente für runde Geburtstage der Mitglieder, die von Manfred und Ilse Harter verteilt werden. Rege nahmen die Mitglieder auch die Möglichkeit der Ausleihe verschiedener Gartengeräte wie Vertikutierer oder Häcksler in Anspruch - bezüglich anstehender Neuanschaffungen lasse man sich auch durch Wünsche von Mitgliedern inspirieren.

Zwei Schnittkurse mit Kreisfachwart Josef Püchner fanden in Waldhausen und Hettingen großen Zustrom; die Präsenz des "weißen Pavillons" am Goldenen Mai führte zu neuen Mitgliedern. Weiterhin erinnerte die engagierte Gemeinschaftsleiterin an den Jahresausflug, der im Juni an die Bergstraße führte, sowie das traditionell am ersten Juli-Wochenende ausgerichtete Grillfest: "Es war ein absoluter Renner und sorgte für viel Freude bei allen", hielt Klosowski fest und dankte besonders den Damen der Kreativgruppe für ihre Bereicherung des Fests. Dass auch die "Siedlerfreunde von morgen" keinesfalls aus den Augen verloren werden, bewies die Teilnahme am Buchener Sommerferienprogramm: Unter Leitung von Manfred Harter, Günter Hefner, Bernd Dietrich, Manfred Fabrig und Otto Kühn übten sich 48 Kinder im Bau eines "Insektenhotels". Im Spätjahr standen die Beteiligung am Schützenmarktumzug mit imposant dekoriertem Bollerwagen, zwei Kreativkurse und der Vortrag über "pflegeleichte Gärten" mit Sven Görlitz auf dem Programm.

AdUnit urban-intext2

Alle zwei Wochen trafen sich auch 2016 die Damen der von Annemarie Halbaur angeführten Kreativgruppe; die fortlaufende Aktualisierung der Homepage obliegt Günter Klosowski. Gegen Ende ihrer Ausführungen erinnerte die Gemeinschaftsleiterin daran, dass man den Sozialfonds für in Not geratene Mitglieder mit einer finanziellen Zuwendung unterstützte.

Moderner Dienstleister

Auf den ausführlichen Kassenbericht von Kassierin Uta Schöllig folgte die Aussprache der Revisoren Peter Hübl und Heribert Sommer - sie attestierten nicht nur erstklassige Buchführung, sondern dankten gleichsam für die geleistete Arbeit. Weiterer Dank kam von Bürgermeister-Stellvertreterin Ruth Weniger: Sie bezeichnete den früheren Siedlerbund als "lebendige und tatkräftige Gruppe, die sich aktiv ins städtische Geschehen mit einbringt" und auf einen immensen Wandel "von einer reinen Interessengruppe für Eigenheimbesitzer der Nachkriegszeit zum modernen Dienstleister für alle Fragen rund um Haus und Garten" zurückblicken könne. Umso beachtlicher sei dahingehend das Wirken der Ehrenamtlichen, die ihre Zeit der Gemeinschaft Wohneigentum schenken.

AdUnit urban-intext3

Die Neuwahlen des Vorstands brachten nur marginale Änderungen mit sich. Zur Vorsitzenden wurde erneut Lydia Klosowski gewählt; Schriftführer Joachim Casel und Kassierin Uta Schöllig sowie die Beisitzer Bernd Dietrich, Manfred Fabrig und Manfred Harter wurden in ihren Ämtern bestätigt. Aus dem Vorstand schieden Günter Hefner und Gerhard Schöwel aus, um durch die Vorsitzende kleine Präsente zur Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zu erhalten. Für sie rückten Viliam Kurhajec sowie Sabine und Andreas Bender nach,. Zu Ehrenmitgliedern wurden Edith und Günter Hefner sowie Ilse und Manfred Harter ernannt; Harter ging in einem kurzen Dankesgruß auf die Selbstverständlichkeit ein, sich in Gesellschaft und Verein zu engagieren und dadurch Hilfsbereitschaft unter Beweis zu stellen. In eigener Sache wies Lydia Klosowski darauf hin, ihre seit mehr als zehn Jahren ausgeübte Tätigkeit mittelfristig gern in jüngere Hände abzugeben.

AdUnit urban-intext4

Für jeweils 25-jährige Treue zu den Siedlern wurden anschließend Lieselotte Lamla, Werner Ballweg, Andrea Bender, Rudolf Hinner, Thomas Kern, Thomas Breunig, Margarete Schwander, Brigitte Miebach, Helmut Böhrer, Hans Röckel und Doris Tremmel geehrt. Sie erhielten Urkunden und Präsente zum Dank.

Termine bekanntgegeben

Bei der Jahreshauptversammlung der Gemeinschaft Wohneigentum Buchen (vormals "Siedlerbund") gab Vorsitzende Lydia Klosowski noch die Termine für 2017 bekannt: Es soll wieder ein Ausflug stattfinden, der im Juni auf die Schwäbische Alb führen wird. Das genaue Programm und der Termin werden noch bekannt gegeben. Das traditionsreiche Grillfest findet am 1. und 2. Juli wieder am Siedlerheim in der Hainsterbach statt. Am 20. April und am 29. September werden spezielle Kochabende im Gebäude des Landratsamts in Buchen angeboten. Ebenfalls im September wird Gartenfachberater Sven Görlitz im Lindensaal in Hettingen wieder einen interessanten Vortrag rund um Gartenkunde halten. ad