„Kerl wach uff“ per Video in die Wohnzimmer

Von 
Bild: Sabine Braun
Lesedauer: 

Buchen. Was wäre die Buchener Fastnacht ohne Lieder wie „Kerl wach uff“ und den „Schunkelwalzer“: Weil man diese Lieder nicht in den Gassen hören kann, hat die Stadtkapelle ein kleines „Faschenachtspotpourri“ als Video digital eingespielt. Pünktlich zur „Ausgrabung“, die am Schmutzigen Donnerstag nicht stattfinden konnte, ging das Video online. Unter www.stadtkapelle-buchen.de und www.buchen.de können Fastnachtsfreunde die flotten Klänge genießen, sich ein wenig Straßenfastnachtsatmosphäre ins Wohnzimmer holen und die musizierenden Huddelbätze mit lautstarkem Gesang begleiten – es hört ja niemand. Mit dem Video wünscht die Stadtkapelle allen Fastnachtsfreunden eine „mit Abstand gesunde Fastnachtszeit“, verbunden mit einem dreifachen, kräftigen „Hinne houch“ auf die Buchemer Faschenacht. Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Video der Stadtkapelle. Bild: Sabine Braun