In Götzingen - Auf neue Weise mit Jesus unterwegs Individuell den Kreuzweg gehen

Von 
jm
Lesedauer: 

Götzingen. Veränderte Verhältnisse erfordern entsprechende Reaktionen. Aufgrund der hinlänglich bekannten Gründe bemüht sich das Gemeindeteam der Pfarrgemeinde St. Bartholomäus heuer einen Weg, um das Osterfest getrennt voneinander und doch miteinander zu begehen.

AdUnit urban-intext1

So werden an „Gründonnerstag“ von 18 bis 19.30 Uhr Mitglieder des Gemeindeteams mit elektronischer Verstärkung im Dorf unterwegs sein, um zum gemeinsamen Gebet von der Haustür, vom Fenster oder vom Balkon einzuladen. Um 18 werden die Kirchenglocken darauf einstimmen.

Zum „Karfreitag“ sind für einen Kreuzweg-Spaziergang ab 10 Uhr verschiedene Stationen aufgebaut. Wer möchte kann so, angeregt durch Bilder, Texte und Gebete, Jesu Kreuzweg mitgehen. Die Stationen bleiben den ganzen Tag und auch am Samstag bestehen, so dass jeder individuell seinen Kreuzweg gehen kann. Die Route beginnt an der Altheimer Straße beim Bildstock Heffner/Ditter und führt über Brüchet, Hofackerweg, Brüchetweiher, Sindolsheimer Straße, Handgasse und Kirchenweg zum Ölberg.

Die Flamme des Osterlichts soll auch unter den erschwerten Bedingungen in der Osternacht an alle Interessierten verteilt werden. Wer das Licht bekommen möchte, kann sich im Vorraum der Kirche in eine Liste eintragen oder bei Elisabeth Hell (Telefon 06281/3542) oder Ilse Aumüller (Telefon 06281/96268) melden. Dann am Samstagabend einfach eine Laterne vor die Haustüre stellen. Am Ostersonntag sind die Gläubigen eingeladen, die Kreuzwegstrecke nochmals entlang zu gehen und dem Ostergeheimnis nachzuspüren. Das Gemeindeteam hofft, auf diese Weise die Gemeinde im Gebet und im Herzen auch „aus der Ferne“ in der besonderen Situation doch miteinander vereinen zu können. jm