AdUnit Billboard
Kirchenchor St. Cäcilia - Bernd Rathmann nach 40 Jahren im Vorstand verabschiedet und zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Hainstadt: Vorstandsteam führt zukünftig Theatergruppe „Reihe 14”

Von 
ad
Lesedauer: 
Nach 40 Jahren im Vorstand des Kirchenchors St. Cäcilia wurde Bernd Rathmann (vorne) verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt. © Adrian Brosch

Hainstadt. Eine ereignis- und erfolgreiche Ära endete kürzlich beim Kirchenchor St. Cäcilia mit der angeschlossenen Theatergruppe „Reihe 14“: Nach 35 Jahren als Vorsitzender und 40 Jahren im Vorstand übergab Bernd Rathmann im Rahmen der im „Schwanen“ abgehaltenen Generalversammlung sein Amt an ein Vorstandsteam. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zunächst freute sich Rathmann über das Treffen und die Wiederaufnahme des Probenbetriebs nach einer langen Zeitspanne ohne Proben, Konzerte und Theaterabende. Die Lust am Singen und Spielen sowie an der guten Gemeinschaft freilich sei geblieben und knüpfe an die Tradition des Cäcilienvereins an. In eigener Sache gab Rathmann bekannt, das Amt des Vorsitzenden weiterreichen zu wollen. Worte des Dankes fand er für Gattin Annerose sowie die Wegbegleiter aus dem Vorstand – etwa Chorleiter Magnus Balles, Joachim und Christopher Henk, Martha Dosch, Hubert Bethäuser, Tilo Kirchgeßner, Anette Münch, Karin und Jochen Rathke sowie Präses Dekan Johannes Balbach.

Kurz war der Bericht von Schriftführer Tilo Kirchgeßner. Nachdem die wöchentlichen Proben zwischen März 2020 und Juni 2021 ausgesetzt werden mussten, wurde lediglich der Kantorendienst weiterhin von Chormitgliedern ausgeübt. An christlichen Hochfesten trat die kleine Scholabesetzung auf. Der Probenbetrieb lief Ende Juni wieder an. Ähnliches berichtete Michael Henk, der über die 1989 gegründete Theatergruppe „Reihe 14“ informierte: „Alle Planungen für 2020 lösten sich binnen kurzer Zeit in Luft auf“, bedauerte er und nannte die Teilnahme an der „Klopapier-Challenge“ als einzige Aktion. Das letzte Großprojekt der Laiendarsteller war das gut besuchte Krimi-Dinner, das Ende 2019 viele Besucher in den Schwanensaal lockte.

Ausführlich informierte Kassenführer Hubert Bethäuser über die Finanzlage. Die Kassenprüfer Joachim Henk und Klemens Gramlich hatten keine Beanstandungen. Dirigent Magnus Balles dankte allen Aktiven und im Besonderen Bernd Rathmann. Dennoch plagen auch den Kirchenchor gewisse Nachwuchssorgen: „Auf Zukunft gesehen benötigen wir neue junge Mitglieder, um den lebendigen Chor zu erhalten“, schilderte er.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nach den Ehrungen führte Winfried Balles durch die Entlastung des Vorstands, ehe die Wahlen stattfanden. Geführt wird der Cäcilienverein künftig von einem aus Karin Rathke, Maria Ullrich, Gabriele Gramlich, Jutta Weismann, Martha Dosch und Michael Henk bestehenden Vorstandsteam. Schriftführer Tilo Kirchgeßner wurde wie Kassenführer Hubert Bethäuser, die Kassenprüfer Joachim Henk und Klemens Gramlich sowie die Notenwarte Anette Münch und Karin Rathke bestätigt. In einem emotionalen Schlusswort dankte Bernd Rathmann für die interessanten, ihn auch persönlich bereichernden Jahre. So ganz kommt er „seinem“ Cäcilienverein freilich nicht abhanden: Als Sänger erhebt Rathmann weiterhin seine Stimme – „ganz ohne Verpflichtungen, aber wie gehabt mit einem offenen Ohr für alle“, wie er abschließend anmerkte. ad

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1