Schützenverein Hainstadt

Hainstadt: Gisbert Butschbacher ist Schützenkönig

Der erste Höhepunkt im Jahr 2023 war für die Vereinsmitglieder des Schützenvereins Hainstadt das Pokal- und Königsschießen, das traditionell um die Jahreswende im Schützenhaus durchgeführt wird.

Lesedauer: 
Beim Schützenverein Hainstadt wurde das Pokal- und Königsschießen ausgetragen. © Schützenverein

Hainstadt. Die Veranstaltung lockte auch in diesem Jahr wieder einige Schützen an den Schießstand, um am Ende die Pokalgewinner und den Schützenkönig zu ermitteln.

Sportleiter Andreas Stössel bedankte sich in seiner Begrüßung bei allen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung und der Schießbetrieb im Schützenhaus nicht durchzuführen wäre. Auch 2023 wurde wieder der Wettbewerb um den Alfons Gramlich Gedächtnis-Wanderpokal ausgetragen, diesen entschied Gisbert Butschbacher für sich, gefolgt von dem Zweitplatzierten Raimund Balles und dem Drittplatzierten Helmut Pöpperl. Auf den weiteren Plätzen folgten Ernst Scheiwein, Edgar Mayer, Oswald Link, Andreas Stössel, Gerhard Plett und Yannik Lang.

Seine Treffsicherheit beim Auflage Pokalschießen mit dem Luftgewehr stellte Helmut Pöpperl unter Beweis, er gewann den Wettbewerb vor Gerhard Ackermann, Raimund Balles, Edgar Mayer, Oswald Link, Gisbert Butschbacher, Andreas Stössel, Ernst Scheiwein, Denny Kirchner, Gerhard Plett Gerhard und Yannik Lang.

Erfolgreicher Schütze im Wettbewerb um den Prinzenpokal war Tim Sander Tim vor Yannik Lang und Mona Luis Kirchner.

Sieger gekürt

Die ruhigste Hand beim Schießen um den Seniorenpokal hatte Oswald Link Oswald, der sich in die Siegerliste eintragen konnte, gefolgt von dem Zweitplatzierten Ernst Scheiwein und auf den weiteren Plätzen Gerhard Plett, Raimund Balles, Gerhard Ackermann, Helmut Pöpperl, Gisbert Butschbacher, Arno Scheuermann und Edgar Mayer.

Tatjana Lang holte sich den Damenpokal vor Birte Kirfel-Stöcker.

Beim Schießen mit dem Luftgewehr auf die Königscheibe hatte in diesem Jahr Andreas Stössel das beste Ergebnis vorzuweisen und siegte vor Denny Kirchner, Gerhard Plett, Steffen Wascheszio, Yannik Lang, Arno Scheuermann und Tatjana Lang.

Als bester Luftpistolenschütze beim Wettbewerb um die Königsscheibe entpuppte sich Yannik Lang, der den Wettbewerb vor Alexander Sander und Helmut Pöpperl gewann.

Jungkönig 2020 darf sich dieses Jahr Tim Sander nennen, vor dem 1. Ritter Yannik Lang und dem 2. Ritter Mona Luis Kirchner.

Mit Spannung wurde danach die Bekanntmachung des Schützenkönigs erwartet. In diesem Jahr hatte Gisbert Butschbacher die ruhigste Hand und durfte damit die Schützenkette in Empfang nehmen. Ernst Scheiwein platzierte sich dahinter und trägt den Titel des 1. Ritters, gefolgt von Helmut Pöpperl, der als 2. Ritter hervorging.

Auf den weiteren Plätzen folgten Heiko Stöcker, Andreas Stössel, Arno Scheuermann, Birte Kirfel-Stöcker, Tatjana Lang, Denny Kirchner, Gerhard Plett, Oswald Link, Edgar Mayer und Alexander Sander.