Erntedankfest des Musikvereins - Schätzspiel durfte auch bei der 25. Auflage nicht fehlen Genussvolle und unterhaltsame Stunden

Lesedauer: 

Götzingen. Wieder sehr erfolgreich gestaltete sich auch in diesem Jahr das schon traditionelle Erntedankfest des Musikvereins. Den geistlichen Auftakt dazu bildete der beeindruckende Erntedank-Gottesdienst in der dem Anlass entsprechend ausgeschmückten Pfarrkirche St. Bartholomäus am Samstagabend. Der von Pfarrer Trost zelebrierte Gottesdienst, mit ausdrucksstarker Predigt zum Thema Feldarbeit und Ernte, wurde durch die Musikkapelle Götzingen umrahmt, deren klangvolle Musik das Gotteshaus regelrecht ausfüllte.

AdUnit urban-intext1

Zum festlichen Auftakt wurde am Samstagabend in der Bar der Festhalle zum "Erntedank-Rock" geladen und dann folgte am Sonntag das "Erntedank-Fest" in der Turn- und Festhalle. Beim Frühschoppen und Mittagstisch spielte dabei die "BCH Bloos Band" zur Unterhaltung und musikalischen Begleitung auf. Im Namen des Musikvereins hieß Rolf Hartmann die Besucher aus nah und fern willkommen, informierte über den Programmverlauf und wünschte allen viel Spaß und gute Unterhaltung. Gleichzeitig dankte er allen an der Organisation des Festes und Gestaltung des Programms Beteiligten sowie all den fleißigen Helfern.

Leckere musikalische Kost

Anschließend sorgte die Jugendband des Festvereins für die Unterhaltung der Gäste. Danach trat erst-mals in Götzingen die Musikkapelle Kleinheubach in Aktion und bot bis zum abendlichen Festausklang zur Freude der Musikfreunde tolle musikalische Kost dar. So konnten die Besucher genussvolle und unterhaltsame Stunden genießen, zumal auch für die kleinen Festbesucher einiges geboten wurde.

Keineswegs fehlten durfte bei der 25. Auflage dieses Events natürlich das schon obligatorische Schätzspiel, bei dem heuer das Gewicht eines großen sehr ansprechend auf der Bühne präsentierten Obstkorbes zu schätzen war. Diesen durfte schließlich H. Türschel aus Schlierstadt als Gewinn entgegennehmen, da er mit seiner Schätzung den 26,3 Kilogramm am nächsten gekommen war. jm